Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Personal
4021 Linz • Bahnhofplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-112 01
E-Mail persd.post@ooe.gv.at

Das Land Oberösterreich zählt zu den größten und führenden Arbeitgebern unseres Landes. Bei uns finden Sie zukunftsweisende Jobs und vielfältige Möglichkeiten zur Entfaltung Ihrer Talente. Sie tragen mit uns bei, Oberösterreich erfolgreich zu gestalten und die Lebensqualität zu steigern. Landesbedienstete arbeiten in mehr als 80 Berufen an über 180 Standorten.

Berufsorientierung in Pflege und Erziehung beim Land Oberösterreich

ab 1. September 2019 bis 30. Juni 2020

Bewerbungsfrist: 11. Juli 2019

Das Land bietet Jugendlichen die Möglichkeit einer Berufsorientierung in Pflege und Erziehung an!

Sie interessieren sich für den Sozialbereich bzw. beabsichtigen, künftig in diesem Berufsfeld tätig zu sein oder später eine entsprechende Ausbildung zu absolvieren und wollen dafür noch Erfahrungen sammeln?

Dann sind Sie bei uns richtig! 

 

Angeboten wird diese Tätigkeit in den

Sozialpädagogische Einrichtungen des Landes

(Voraussetzung ist das vollendete 17. Lebensjahr)

  • Schloss Leonstein – Ein Haus für Kinder und Jugendliche in Leonstein,
    Telefon (+43 7584) 22 73
  • Schloss Neuhaus in Geinberg, Telefon (+43 7720) 532 02

 

Ihre Bewerbung sollte

  • die Motivation für eine Tätigkeit im sozialen Bereich und Ihr Berufsziel,
  • eine genaue Angabe der gewünschten Dienststelle(n),
  • einen Lebenslauf sowie
  • Kopie(n) von Abschlusszeugnissen und einschlägigen Bestätigungen

umfassen und an die Abteilung Personal-Objektivierung des Amtes der Oö. Landesregierung, 4021 Linz, Bahnhofplatz 1, Frau Mag. Daniela Huemer, Telefon (+43 732) 77 20-112 46, oder per E-Mail (karriere@ooe.gv.at) geschickt werden.

 

Nähere Informationen über die Tätigkeiten erhalten Sie gerne bei der Leitung der jeweiligen Einrichtung.

 

Weitere Informationen über Rahmenbedingungen

  • Für diese Tätigkeit ist ein Taschengeld von monatlich 475,00 Euro brutto (darin enthalten ist der Betrag von 150,00 Euro als familienfördernde Maßnahme) vorgesehen.
  • Die Verpflegung wird kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Eine Wohngelegenheit ist bei einigen der angegebenen Landeseinrichtungen vorhanden. Für die Inanspruchnahme einer Wohngelegenheit wird der sich nach der Oö. Dienst- und Naturalwohnungs-Verordnung ergebende monatlich zu leistende Betrag vor Auszahlung des Taschengeldes abgezogen. Nähere Auskünfte über die genaue Höhe dieses Betrages erhalten Sie bei der Direktion/Leitung der jeweiligen Einrichtung.
  • Gemäß den Bestimmungen des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes sind die Teilnehmerinnen/Teilnehmer an der Berufsorientierung in Pflege und Erziehung pflichtversichert (Unfall-, Kranken- und Pensionsversicherung).