Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Personal
4021 Linz • Bahnhofplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-112 01
E-Mail persd.post@ooe.gv.at

Das Land Oberösterreich zählt zu den größten und führenden Arbeitgebern unseres Landes. Bei uns finden Sie zukunftsweisende Jobs und vielfältige Möglichkeiten zur Entfaltung Ihrer Talente. Sie tragen mit uns bei, Oberösterreich erfolgreich zu gestalten und die Lebensqualität zu steigern. Landesbedienstete arbeiten in mehr als 80 Berufen an über 180 Standorten.

Technikerinnen / Techniker

vor allem in den Abteilungen Gebäude- und Beschaffungs-Management, Straßenneubau und –erhaltung, Brücken- und Tunnelbau sowie Umwelt-, Bau- und Anlagentechnik – Dauerposten mit Einstieg als Trainee, Vollzeit

Bewerbungsfrist: 02. Mai 2019

Aufgaben

  • zu Beginn des Traineeprogramms wirken Sie bei Projekten und im Baumanagement mit, später übernehmen Sie eigenverantwortlich Projektleitungen, Bauleitungen und das Baumanagement
  • Sie verfassen Gutachten und Stellungnahmen zu fachlichen Fragestellungen
  • Im Rahmen Ihrer Tätigkeit führen Sie Erhebungen und Messungen durch und nehmen Proben
  • Durch Überprüfungen bzw. technische Kontrollen (z.B. an Bauten und Anlagen) tragen Sie wesentlich zur Sicherheit bei
  • Sie bringen Ihr fachliches Wissen bei der Erarbeitung von Grundlagen und Richtlinien (einschließlich Studien) ein
  • Sie sind serviceorientiert und beraten auch Bürgerinnen/Bürger und Antragstellerinnen/Antragsteller

Anforderungen

  • Reife- bzw. Diplomprüfung einer Höheren Technischen Lehranstalt für Bautechnik bis spätestens 30. Juni 2019
  • wirtschaftliches Denken und Genauigkeit
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Entscheidungs- und Umsetzungsfähigkeit
  • Lösungsorientierung und Verhandlungsgeschick
  • gutes persönliches Auftreten
  • (Selbst-)Organisationsfähigkeit, Belastbarkeit
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • konstruktiver Zugang zu flexiblem Arbeitseinsatz, flexibler Arbeitszeiteinteilung, zu Mehrdienstleistungen sowie zur Weiterbildung
  • Führerschein der Klasse B sowie Einverständnis zur Leistung von Außendiensten (primär mit Dienstkraftwagen/Selbstlenkung)

Entlohnung

als Trainee: Funktionslaufbahn (LD 18) plus 100 % Gehaltszulage auf die Funktionslaufbahn (LD 17) - mindestens € 2.264,20 Euro des Oö. Gehaltsgesetzes 2001

nach positiver Beendigung des Traineeprogrammesals Technikerin/Techniker: Funktionslaufbahn (LD 14) (– mindestens € 2.674,20) des oö. Gehaltsgesetzes 2001. Abhängig vom künftigen Einsatzgebiet ist auch eine höhere Zieleinstufung möglich.

Informationen

Die Ausbildung dauert 2 Jahre.

Angebot

  • Sie können Ihre Arbeitszeit weitgehend flexibel gestalten.
  • Sie möchten sich gerne weiterbilden? Unser umfangreiches Weiterbildungsprogramm bietet Ihnen viele fachspezifische und persönlichkeitsbildende Seminare.
  • Standort: Unsere Büros befinden sich direkt am Linzer Hauptbahnhof/Busterminal Landesdienstleistungszentrum) und liegen bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln daher ideal. Wenn Sie mit dem Auto fahren, können Sie in der hauseigenen Tiefgarage einen Stellplatz mieten.

 

 

Vorstellungsgespräch durch die Abteilung Personal-Objektivierung gemeinsam mit einem fachlichen Vertreter

in der Abteilung Personal-Objektivierung Silvia Etzlstorfer, Telefon (+43 732) 77 20-112 41

Ihre Möglichkeiten und Perspektiven auf einen Blick

  • Vielfältige Aufgaben und Berufe
  • Interessante Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld
  • Karrierechancen für engagierte Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Aufsteigerinnen und Aufsteiger
  • Langfristige Beschäftigungsperspektiven
  • Individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Fairness, Sicherheit und Transparenz
  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
  • Attraktive Sozial- und Zusatzleistungen
  • Teamgeist, Wertschätzung und Respekt
  • die österreichische Staatsbürgerschaft; diese Voraussetzung wird auch durch die Staatsangehörigkeit eines Landes erfüllt, dessen Angehörigen Österreich auf Grund eines Abkommens (EWR bzw. EU) dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie Inländerinnen und Inländern; außer es ist beim jeweiligen Job im Hinweis der Inländervorbehalt angeführt
  • die persönliche, fachliche  und gesundheitliche Eignung für die vorgesehene Verwendung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Für bereits bei der Abteilung Personal-Objektivierung vorgemerkte Bewerberinnen und Bewerber, die die Anforderungen erfüllen, erübrigt sich eine neuerliche Bewerbung; außer es ist beim jeweiligen Job anders angeführt.

Die Aufnahmen zum Land Oberösterreich erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis; (außer es ist beim jeweiligen Job ein anderes Vertragsverhältnis angeführt (z.B. ABGB)). Jedes Dienstverhältnis ist (vorerst) befristet, davon der erste Monat auf Probe.

Im Sinne des Gleichstellungsprogrammes des Landes Oberösterreich wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt (Gleichbehandlungsgesetz).

Bewerberinnen und Bewerber mit einer höheren schulischen / akademischen Qualifikation werden nur dann in ein Auswahlverfahren einbezogen, wenn sie die beim konkreten Job zusätzlich angeführten Anforderungen entsprechend nachweisen.

Aus verwaltungsökonomischen Gründen ist bei den Auswahlverfahren eine Vorauswahl möglich.

Fahrtkosten und Spesen im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren ersetzen wir nicht.

Von der beim jeweiligen Job angegebenen Funktionslaufbahn kann ausnahmsweise eine Einreihung in eine höhere oder niedrigere Funktionslaufbahn erfolgen, wenn dies im Rahmen der besoldungsrechtlichen Bestimmungen gerechtfertigt ist.

Rechtliche Informationen

Amt der Oö. Landesregierung
Abteilung Personal-Objektivierung
4021 Linz, Bahnhofplatz 1
E-Mail karriere@ooe.gv.at
Telefon: (+43 732)7720-18718

Mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen stellen Sie uns jene Daten zur Verfügung, die wir für eine erste Prüfung Ihrer Bewerbung benötigen.
Sie haben einen ausführlichen elektronischen Lebenslauf? Gerne können Sie uns diesen anstelle des Bewerbungsbogens übermitteln.

Rechtzeitig ist dann eine Bewerbung übermittelt, wenn diese bis zur Bewerbungsfrist eingelangt ist (Datum des Eingangsstempels).