Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Teilnahmebedingungen Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit und Lichtschutzpreis 2019

Wer darf welche Projekte einreichen und was gibt es zu beachten?

Der OÖ Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Er ist die offizielle Auszeichnung Oberösterreichs für Menschen und Einrichtungen, die sich um eine zukunftsfähige Entwicklung unseres Landes im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit verdient gemacht haben. Besonders zählen:

  • Leistungen, die über gesetzliche Vorschriften und den Stand der Technik hinausgehen
  • herausragendes berufliches oder privates, insbesondere ehrenamtliches Engagement
  • die erfolgreiche Umsetzung kreativer Ideen und Pionierprojekte
  • innovative Entwicklungen und Verbesserungen

Kategorien

  • Gemeinden
  • Betriebe (Produktions-, Handels-, und Dienstleistungsangebote)
  • Schulen und Erwachsenenbildungseinrichtungen
  • Vereine und Gruppen
  • Einzelpersonen

Themenfelder

  • Abfall/Ressourcen
  • Bodenschutz
  • Klimaschutz
  • Lärmschutz
  • Luftreinhaltung
  • Nachhaltigkeit
  • Radon
  • Umweltwissen

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen können alle Personen mit Hauptwohnsitz in Oberösterreich sowie ansässige Betriebe, Vereine und Gruppen, Gemeinden, Schulen und sonstige Bildungseinrichtungen bzw. Personen mit Hauptwohnsitz außerhalb Oberösterreichs, wenn die von ihnen erbrachten Leistungen überwiegend in Oberösterreich wirksam wurden.

Jury

Oö. Umweltbeirat sowie anerkannte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung und Verwaltung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preise

In jeder der fünf Kategorien werden die jeweils drei besten Einreichungen ausgezeichnet. Alle Preisträgerinnen und Preisträger erhalten eine Urkunde, die sie zur Führung der Bezeichnung „Trägerin bzw. Träger des OÖ Landespreises für Umwelt und Nachhaltigkeit 2019" berechtigt. Die Gesamthöhe der Preisgelder beträgt bis zu 30.000 Euro.

Lichtschutzpreis 2019: „Künstliches Licht im Einklang mit Mensch und Natur"

in der Kategorie Betriebe, Gemeinden

Naturbelassene Nachthimmel sind europaweit eine Seltenheit geworden. In größeren Städten ist es so hell, dass eine Neumond- von einer Vollmondnacht nicht mehr unterscheidbar ist. Die dort entstehenden Lichtglocken sind weithin sichtbar und tragen zur Aufhellung auch entfernter, naturbelassener Gebiete bei. In Oberösterreich gibt es noch Gebiete, in denen die Attraktion naturbelassener Nachthimmel bestaunt werden kann. Es braucht daher von uns allen einen bewussten Umgang mit Licht im Außenraum – von der Straßen- und Werbebeleuchtung bis hin zur privaten Außenbeleuchtung, um dieses einzigartige Kulturgut zu schützen.

 

Der Lichtschutzpreis 2019 zeichnet aus:

  • Beiträge auf Grundlage des österreichischen Leitfadens „Außenbeleuchtung - Licht, das mehr nützt als stört" aus dem Jahr 2018 und darüber hinaus
  • Eigeninitiativen, bereits erfolgreiche und umgesetzte Ideen und in Umsetzung befindliche Pionierprojekte
  • innovative Entwicklungen und Verbesserungen

Bewerbungsfrist verlängert bis 3. Mai 2019

Ihre Bewerbung ist ausschließlich per Online-Formular möglich. Zu spät einlangende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at