Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Personal
4021 Linz • Bahnhofplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-112 01
E-Mail persd.post@ooe.gv.at

Das Land Oberösterreich zählt zu den größten und führenden Arbeitgebern unseres Landes. Bei uns finden Sie zukunftsweisende Jobs und vielfältige Möglichkeiten zur Entfaltung Ihrer Talente. Sie tragen mit uns bei, Oberösterreich erfolgreich zu gestalten und die Lebensqualität zu steigern. Landesbedienstete arbeiten in mehr als 80 Berufen an über 180 Standorten.

Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Bereich Gebarungsprüfung für Gemeinden

Bezirkshauptmannschaft Ried im Innkreis – Dauerverwendung*), Vollzeit

Bewerbungsfrist: 28. November 2018

Aufgaben

selbstständige Überprüfung der Gemeinden und deren wirtschaftlichen Unternehmungen hinsichtlich

•     der Haushaltsgebarung (Voranschlag, Durchführung und Einhaltung des Voranschlags)

•     der Vermögens- und Schuldengebarung

•     des Rechnungsabschlusses einschließlich der Vermögensrechnung

•     der Führung der Kassen einschließlich der Nebenkassen

•     der Buch- und Belegführung

 

Anmerkung

Der Dienstort ist die Bezirkshauptmannschaft Ried im Innkreis. Die Zuständigkeit erstreckt sich auf die Bezirke Braunau, Ried und Schärding sowie fallweise auf alle anderen Bezirke des Landes Oberösterreich.

Anforderungen

  • Bachelorprüfung eines Fachhochschul-Studienganges in den Bereichen Verwaltungsmanagement oder Wirtschaft bzw. eines universitären Studiums im Bereich Wirtschaft und erwünschte - zumindest einjährige - Berufserfahrung im kaufmännischen bzw. (finanz)wirtschaftlichen Bereich
    oder   
  • Reife- bzw. Diplomprüfung einer Handelsakademie oder Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und zumindest zweijährige Berufserfahrung im kaufmännischen bzw. (finanz)wirtschaftlichen Bereich
    oder                                                                                              
  • Reife- bzw. Diplomprüfung einer sonstigen Höheren Schule oder Berufsreifeprüfung mit abgeschlossener Zusatzausbildung im kaufmännischen bzw. (finanz)wirtschaftlichen Bereich und zumindest zweijährige Berufserfahrung im kaufmännischen bzw. (finanz)wirtschaftlichen Bereich            
    oder
  • Reife- bzw. Diplomprüfung einer sonstigen Höheren Schule oder Berufsreifeprüfung und zumindest dreijährige Berufserfahrung im kaufmännischen bzw. (finanz)wirtschaftlichen Bereich
     
  • Erfahrung im Haushalts- und Rechnungswesen sowie in der Finanzkontrolle erwünscht
  • Einverständnis, sich Kenntnisse über einschlägige rechtliche Rahmenbedingungen (Richtlinien, Gesetze etc.) anzueignen
  • wirtschaftliches Denken und Handeln
  • gutes persönliches Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • eigenverantwortliche, selbstständige Arbeitsweise sowie zielgerichteter Umgang mit Konfliktsituationen und Verhandlungsgeschick
  • ergebnisorientiertes Arbeitsengagement, Gewissenhaftigkeit und Belastbarkeit
  • wertschätzendes Verhalten, sehr gute Kommunikationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit
  • Einverständnis zu flexibler Arbeitszeiteinteilung, zu Mehrdienstleistungen und zur Weiterbildung
  • Führerschein der Klasse B und Einverständnis zur Leistung von Außendiensten (primär mit eigenem PKW)

Entlohnung

Funktionslaufbahn (LD 13) des Oö. Gehaltsgesetzes 2001.

 

Information

*) Beschäftigungsdauer:

Diese Stelle ist zwar befristet. Eine Weiterbeschäftigung als Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Bereich der Gebarungsprüfung für Gemeinden beim Land Oberösterreich wird – bei entsprechender Arbeitsleistung – jedenfalls zugesichert.

 

Vorstellungsgespräch durch die Abteilung Personal-Objektivierung gemeinsam mit der Bezirkshauptmannschaft Ried im Innkreis und der Fachteamleitung der Gebarungsprüfung

  • in der Abteilung Personal-Objektivierung
    Alfred Möslinger, Telefon (+43 732) 77 20-117 28
  • in der Bezirkshauptmannschaft Ried im Innkreis
    Josef Reisinger, Telefon (+43 7752) 912 683 03

Ihre Möglichkeiten und Perspektiven auf einen Blick

  • Vielfältige Aufgaben und Berufe
  • Interessante Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld
  • Karrierechancen für engagierte Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Aufsteigerinnen und Aufsteiger
  • Langfristige Beschäftigungsperspektiven
  • Individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Fairness, Sicherheit und Transparenz
  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
  • Attraktive Sozial- und Zusatzleistungen
  • Teamgeist, Wertschätzung und Respekt
  • die österreichische Staatsbürgerschaft; diese Voraussetzung wird auch durch die Staatsangehörigkeit eines Landes erfüllt, dessen Angehörigen Österreich auf Grund eines Abkommens (EWR bzw. EU) dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie Inländerinnen und Inländern; außer es ist beim jeweiligen Job im Hinweis der Inländervorbehalt angeführt
  • die persönliche, fachliche  und gesundheitliche Eignung für die vorgesehene Verwendung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Für bereits bei der Abteilung Personal-Objektivierung vorgemerkte Bewerberinnen und Bewerber, die die Anforderungen erfüllen, erübrigt sich eine neuerliche Bewerbung; außer es ist beim jeweiligen Job anders angeführt.

Die Aufnahmen zum Land Oberösterreich erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis; (außer es ist beim jeweiligen Job ein anderes Vertragsverhältnis angeführt (z.B. ABGB)). Jedes Dienstverhältnis ist (vorerst) befristet, davon der erste Monat auf Probe.

Im Sinne des Gleichstellungsprogrammes des Landes Oberösterreich wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt (Gleichbehandlungsgesetz).

Diese Stelle unterliegt dem Inländervorbehalt nach § 11 Oö. Landes-Vertragsbedienstetengesetz, das heißt die österreichische Staatsbürgerschaft ist Anstellungsvoraussetzung.

Auch beim Land Oberösterreich bereits vorgemerkte Bewerberinnen und Bewerber sollten ihr Interesse neuerlich kurz schriftlich mitteilen.

Bewerberinnen und Bewerber mit einer höheren schulischen / akademischen Qualifikation werden nur dann in ein Auswahlverfahren einbezogen, wenn sie die beim konkreten Job zusätzlich angeführten Anforderungen entsprechend nachweisen.

Aus verwaltungsökonomischen Gründen ist bei den Auswahlverfahren eine Vorauswahl möglich.

Fahrtkosten und Spesen im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren ersetzen wir nicht.

Von der beim jeweiligen Job angegebenen Funktionslaufbahn kann ausnahmsweise eine Einreihung in eine höhere oder niedrigere Funktionslaufbahn erfolgen, wenn dies im Rahmen der besoldungsrechtlichen Bestimmungen gerechtfertigt ist.

Rechtliche Informationen

Amt der Oö. Landesregierung
Abteilung Personal-Objektivierung
4021 Linz, Bahnhofplatz 1
E-Mail karriere@ooe.gv.at
Telefon: (+43 732)7720-18718

Mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen stellen Sie uns jene Daten zur Verfügung, die wir für eine erste Prüfung Ihrer Bewerbung benötigen.
Sie haben einen ausführlichen elektronischen Lebenslauf? Gerne können Sie uns diesen anstelle des Bewerbungsbogens übermitteln.

Rechtzeitig ist dann eine Bewerbung übermittelt, wenn diese bis zur Bewerbungsfrist eingelangt ist (Datum des Eingangsstempels).