Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Ländliche Entwicklung 14 - 20: Umsetzung von Plänen zur Dorferneuerung und Gemeindeentwicklung

Die Förderung für die Ausarbeitung von Dorferneuerungsplänen soll die Erneuerung, Entwicklung und Erhaltung von sozial, kulturell und wirtschaftlich lebendigen Dörfern sicherstellen. Die regionale Identität und die Belebung und Stärkung der Ortskerne wird über Sektor übergreifende Initiativen verfolgt.

Wer wird gefördert?

Als Förderwerber kommen grundsätzlich in Betracht:

  1. natürliche Personen
  2. im Firmenbuch eingetragene Personengesellschaften
  3. juristische Personen (inkl. Gebietskörperschaften)
  4. deren Zusammenschlüsse (im Folgenden Personenvereinigungen) mit Niederlassung in Österreich, die ein Vorhaben im eigenen Namen und auf eigene Rechnung entsprechend den Zielsetzungen der Sonderrichtlinie des Landes Oberösterreich verfolgen.

Was wird gefördert?

  • Maßnahmen zur materiellen und immateriellen Ortskernbelebung
  • Maßnahmen zur sozio-kulturellen Erneuerung in Dörfern
  • Förderung von Projekten zur Belebung und Stärkung der dörflichen Identität
  • Revitalisierung regionaltypischer sowie baukulturell wertvoller Gebäude (ausgenommen Wohnungsbau)
  • Schaffung und Entwicklung von Freizeit- und Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie anderen Basisdienstleistungen
  • Gestaltungsmaßnahmen im öffentlichen Raum
  • Erstellung von Studie

 

Wie wird gefördert?

Die Förderhöhe beträgt max. 50 %. Die Mindestprojektgröße muss bei 40.000 Euro Gesamtkosten liegen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Umsetzung der Vorhaben im ländlichen Raum
  • Übereinstimmung mit den Sonderrichtlinien des Landes Oberösterreich sowie den Richtlinien für die Gewährung von Beiträgen des Landes Oberösterreich im Rahmen der Dorf- & Stadtentwicklung

Abwicklung / Antragstellung

Förderungsanträge müssen zu einem im Aufruf bekannt gegebenen Stichtag bei der Bewilligenden Stelle:

Amt der Oö. Landesregierung
Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche
und ländliche Entwicklung
Abteilung Raumordnung
Geschäftsstelle für Dorf- & Stadtentwicklung
Bahnhofplatz 1
4021 Linz
 
vollständig eingelangt sein. Es ist das beigelegte Antragsformular zu verwenden.

Die Förderungsanträge können postalisch oder eingescannt via Email übermittelt werden. Die Anträge werden in der Reihenfolge ihres Einlangens bearbeitet.

Nach Feststellung der Vollständigkeit des Förderungsantrags und Überprüfung der Zugangsvoraussetzungen erfolgt ein Auswahlverfahren anhand eines  bundesweit einheitlichen Bewertungsschemas.

Im Auswahlverfahren werden nur vollständige Förderungsanträge berücksichtigt. Unvollständige Förderungsanträge sind vom aktuellen Auswahlverfahren ausgeschlossen. Eine neuerliche Beantragung des Vorhabens im Rahmen nachfolgender Auswahlverfahren ist zulässig.

Die Auswahlkriterien, die für das Auswahlverfahren herangezogen werden, sind im Dokument „Auswahlverfahren und Auswahlkriterien für Projektmaßnahmen im Rahmen des österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014 – 2020“ beschrieben.

Wird das beantragte Vorhaben im Auswahlverfahren positiv ausgewählt, erfolgt eine schriftliche Bewilligung des Projektes.

Die Auswahlverfahren werden blockweise durchgeführt. Alle entscheidungsreifen Anträge, die bis zum jeweiligen Stichtag vorliegen, werden jeweils einem Auswahlverfahren unterzogen.

Folgende Stichtage für das Auswahlverfahren werden bekannt gegeben:

            30. Juni 2018
            28. September 2018
            31. Dezember 2018

Die Stichtage für die Auswahlverfahren 2019 werden zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Umsetzung von Plänen zur Dorferneuerung und Gemeindeentwicklung (Vorhabensart 7.6.2)

Weiterführende Informationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at