Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Heimat - Kreativwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der -Schulen

Schülerinnen und Schüler der 1. bis 12. Schulstufe sind eingeladen an einem Kreativwettbewerb zum Thema „Heimat - Meine Sprache“ teilzunehmen.

Abgabeschluss ist der 24. Februar 2019

Der Kreativwettbewerb zum Thema „Meine Heimat - Meine Sprache“ bietet Schülerinnen und Schüler der 1. bis 12. Schulstufe die Möglichkeit, sich mit ihren persönlichen Vorstellungen und Ideen zu den Themen Sprache, Mehrsprachigkeit und Heimat auseinanderzusetzen und ihre Heimat bzw. Wahlheimat Österreich aktiv mitzugestalten.

Die Arbeiten können durchaus ungewöhnlich sein und bei der Umsetzung der Ideen kann frei gestaltet werden.

 

Für viele Schülerinnen und Schüler steht der Begriff Heimat für ein Territorium – etwa für Mutter- und Vaterland oder Herkunftsland oder die Region, in der wir uns zuhause fühlen. Für viele sind es aber auch emotionale Bindungen; viele Kinder und Jugendliche sind mehrsprachig und fühlen sich an mehreren Orten gleichzeitig zu hause.

Beim der 2. Kreativwettbewerb „Heimat“ stellen wir uns die Frage:

Kann auch Sprache Heimat sein?

 

Es gibt viele Sprachen, die mit dem Heimatbegriff in Verbindung gebracht werden:
 

  • die Muttersprache
  • die Vatersprache
  • die Sprache des Herkunfts- oder Geburtslandes
  • die Sprache des Wohnortes
  • die Sprache der Freunde
  • die Umgangssprache
     

Welche Sprache ist meine Heimat?

Inwieweit steht die Betrachtung des Heimatbegriffs mit der Sprache in Beziehung?

Welche Bilder ruft das Wort Heimat hervor und welche Vorstellungen entstehen dabei bei Kindern und Jugendlichen? Was können uns Schülerinnen und Schüler mitteilen, die ihre Heimat verlassen haben oder verlassen mussten?

 

Dieser Wettbewerb, der in Kooperation im dem Landesschulrat ausgeschrieben wird, soll anregen, sich im Unterricht (neben Deutsch und Fremdsprachenunterricht auch möglich in Werken, Bildnerische Erziehung, Geschichte, Muttersprachlicher Zusatzunterricht, Religion, EDV, Musik, Geografie, Sachunterricht oder Darstellende Kunst) mit dem Heimatbegriff in Verbindung mit Sprache zu befassen und dabei eigene Ideen kreativ umzusetzen.

 

Mit den Möglichkeiten der Grafik, Malerei und Fotografie, Audio- oder Videoaufnahmen, Literarische Werke oder Theaterstücke sollen diese Gedanken aus der Sicht der Kinder und Jugendlichen, umgesetzt werden.

 

Eingereicht werden können nur Klassen- oder Gruppenarbeiten, das heißt, ein gemeinsames Projekt, Zeichnung, Schriftstück, künstlerische, musikalische oder projektbezogene Auseinandersetzung zum Thema „Meine Heimat - Meine Sprache“.

 

Wichtig ist, dass die Klassengemeinschaft beim Entstehungsprozess gefördert wird.

Die Preisgelder gehen auch an den Klassenverband, um auch hier die gemeinsame Arbeit zu würdigen.

 

 

Kategorien:
 

Eine fachkundige Jury bewertet alle Einreichungen in folgenden Kategorien

 

  • Volksschule (1.-4. Schulstufe)
     
  • Unterstufe (5.-8. Schulstufe)
     
  • Oberstufe (9.-12. Schulstufe)
     
  • Berufsschule
     
  • Schulstufen übergreifend

 

Wichtige Informationen zum Wettbewerb:

 

  • Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler in , mit und ohne Migrationshintergrund von der 1. Klasse Volksschule bis zur 12. Schulstufe.
  • Die Einreichung gibt es ausschließlich in Online Form zum Uploaden in der unten vorgesehenen Einreichmaske.
  • Alle Formate sind erlaubt (Text, Grafik, Bild, Collage, Foto, Audio, Video)
  • Einsendeschluss: 24.02.2019

 

 

Gewinner:

 

Von allen rechtzeitig eingereichten Arbeiten werden von einer Fachjury die Siegerinnen und Sieger ermittelt. Diese werden schriftlich benachrichtigt.

Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar, ein Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

Preise:

 

Pro Schulstufe werden die drei besten Einreichungen ermittelt und mit einem Preisgeld von je € 600 pro Klasse belohnt.

 

Darüber hinaus erhalten alle Gewinnerklassen eine Urkunde und werden gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Schule zur offiziellen Preisverleihung mit Landesrat Rudi Anschober ins Landhaus in Linz eingeladen (Erinnerungsfoto inklusive).

 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at