Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Hitler-Geburtshaus wird einer sozialen Verwendung zugeführt

Landeskorrespondenz

Arbeitsgespräch von Bundesminister Sobotka, Landeshauptmann Pühringer und Bürgermeister Waidbacher im Linzer Landhaus

 

(Presseaussendung vom 15.12.2016)

„Eine soziale Nutzung, wie sie an diesem Ort bereits über viele Jahre stattgefunden hat, ist ein lebensbejahendes Zeichen, ein Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus und ein klares Symbol gegen die von Hitler begangenen Verbrechen“, waren sich Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Bürgermeister Mag. Johannes Waidbacher bei ihrem Arbeitsgespräch im Linzer Landhaus einig.

 

Das Geburtshaus Adolf Hitlers soll saniert und anschließend von einer sozialen Einrichtung (Behindertenbereich) genutzt werden. Das Angebot zur Führung des Gebäudes geht an die Oö. Lebenshilfe.

 

Als nächster Schritt wird Anfang des neuen Jahres eine Arbeitsgruppe mit Vertreter/innen des Bundesministeriums für Inneres, des Landes Oberösterreich und der Stadt Braunau eingerichtet. Diese soll im ersten Halbjahr 2017 alle rechtlichen und organisatorischen Fragen abklären.

 

Dem Gespräch vorangegangen war die Enteignung der bisherigen Besitzerin durch den Nationalrat. Dieser wurde gestern, 14. Dezember 2016, mit großer Mehrheit zugestimmt. Damit geht das Haus in den Besitz der Republik Österreich über. Die Enteignung war der „letzte Ausweg“ nach fünf Jahren an Verhandlungen, die sehr rücksichtsvoll geführt wurden, aber leider zu keinem Ergebnis kamen.

 

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at