Landeslogo auf rotem Hintergrund

Lawinenlagebericht

Sehr geehrte Leserin! Sehr geehrter Leser!

Nachstehend infomiert Sie das Team Lawinenwarndienst über die aktuelle Lawinenlage.

Lawinenlagebericht

Lawinenlagebericht des Amtes der Oberösterreichischen Landesregierung

Herausgegeben am: 25.02.2018 Uhrzeit: 07:45

Schlagzeile: Es ist sehr kalt, meist sonnig und lokale Gefahrenstellen in den höheren Lagen sind zu beachten!

Gefahrenmuster (Problem): Triebschnee

Gefahrenstufe: ganztags

West (Dachsteingebiet, Totes Gebirge, Salzkammergut Berge, Voralpen): 2

Ost (Totes Gebirge, Ennstaler Alpen, Voralpen): 2

Gefahrenbeurteilung:
Die Lawinengefahr wird überwiegend als mäßig eingestuft. Über der Waldgrenze, vor allem aber über rund 2000 m Höhe, süd- über west- bis nordostseitig sind im kammnahen Steilgelände noch Gefahrenstellen vorhanden. Hier sind lokale Triebschneeablagerungen, die auch überdeckt sein können, zu beachten. Eine Auslösung von Schneebrettlawinen ist insbesondere bei großer, stellenweise auch bei geringer Zusatzbelastung möglich. Die Gefahrenstellen sind zu beachten und zu umgehen. Je nach Wind könnte sich heute kleinräumig und kammnah etwas frischer Triebschnee bilden.

Schneedeckenaufbau:
Die Schneedecke setzt sich mit den sehr kalten Temperaturen nur langsam. Lokal sind noch störanfällige Triebschneeablagerungen vorhanden. Weiterhin sind kantige lockere Schichten, überdeckter Oberflächenreif und dünne Harschschichten vorhanden. Die Schneeoberfläche ist oft locker und pulvrig, teils dünn verharscht und etwas vom Wind gepresst. Das Schneedeckenfundament ist gut gefestigt und stabil.

Bergwetter:
Heute Sonntag ist es im Bergland meist sehr sonnig. Ab und zu ziehen ein paar Wolken durch und lokal kann es Talnebel geben. Es ist sehr kalt. Zu Mittag hat es in 1500 m Höhe minus 15 Grad und in 2000 m Höhe minus 18 Grad. Der Wind um Nordost ist schwach bis mäßig, kammnah könnte er etwas stärker werden.
Morgen Montag wird es noch kälter, es zieht dann bald zu und stellen- und zeitweise kann es unergiebig schneien. In 1500 m Höhe hat es minus 19 Grad und in 2000 m Höhe minus 22 Grad. Der Wind ist weiterhin schwach bis mäßig.

Tendenz der Gefahr:
Keine wesentliche Änderung der Lawinensituation. Es bleibt weiterhin sehr kalt. Lokale Gefahrenstellen in den Hochlagen sind zu beachten.

mehr zum Thema »