Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Programm für Ländliche Entwicklung – Lokale Agenda 21 (Vorhabensart 7.1.3.)

Zielsetzung ist die Unterstützung von Agenda 21-Entwicklungs- und Bürgerbeteiligungsprozessen und deren Vernetzung auf gemeindeübergreifender bzw. regionaler Ebene.

Wer wird gefördert?

  • Gemeinden, Gemeindeverbände und Gemeindekooperationen
  • Natürliche und juristische Personen und Personenvereinigungen, deren Aufgabenstellung mit den Zielen der Erstellung, Unterstützung und Umsetzung der Lokalen Agenda 21 übereinstimmen.

Was wird gefördert?

Gemeindeübergreifende und thematische Vernetzungen der Lokalen Agenda 21-Zukunftsprozesse sowie Erfahrungsaustausch mittels Entwicklung und Umsetzung multiplizierbarer, innovativer Modelle.

Wie wird gefördert?

bis zu 100 % der anrechenbaren Kosten

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Das Vorhaben

  • ist im ländlichen Gebiet in Oberösterreich umzusetzen
  • hat den Bundes- und Ländervorgaben zur Umsetzung der Lokalen Agenda 21, insbesondere der gemeinsame Erklärung zur Lokalen Agenda 21 in Österreich und dem Fördermodell für die Agenda 21 in Oberösterreich zu entsprechen.

Der Antragsteller bzw. die Antragstellerin hat die fachliche Kompetenz für den Bereich Agenda 21-Prozesse nachzuweisen.

Abwicklung / Antragstellung

Vollständig ausgefüllte Förderanträge können bis 7. November 2016 beim Amt der Oö. Landesregierung, Abteilung Umweltschutz, Kärntner Straße 10-12, 4021 Linz (Einreich- und Bewilligungsstelle) eingereicht werden, gerne auch eingescannt per E-Mail: Foerderungsantrag.us.post@ooe.gv.at

Auswahlverfahren

Die Vorhaben werden in einem Auswahlverfahren anhand eines bundesweit einheitlichen Bewertungsschemas bewertet und ausgewählt. Förderungsanträge, die bis zu einem von der bewilligenden Stelle bekannt zu gebenden Stichtag vollständig bei der bewilligenden Stelle eingelangt und entscheidungsreif sind, können in das nächste Auswahlverfahren einbezogen werden. Um für eine Förderung grundsätzlich in Betracht zu kommen, muss zumindest die Mindestpunkteanzahl erreicht werden.

Die Auswahl der Projekte erfolgt anhand der Bewertung der Projekte der Basisqualitäten zur Umsetzung der Lokalen Agenda 21 in Österreich (Link siehe weiterführende Informationen).

Die Auswahlverfahren werden blockweise durchgeführt. Es ist folgender Stichtag für das Auswahlverfahren vorgesehen: 14. November 2016

Der Stichtag für das nächste Auswahlverfahren wird zu gegebener Zeit veröffentlicht.

 

Formulare

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 E-Mail post@ooe.gv.at