Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

ASYL - Fragen und Antworten

Die hohe Zahl der Menschen, die derzeit in unserem Land Schutz vor Krieg, Terror und Verfolgung suchen, führt zu einer Verunsicherung vieler Landsleute. Daher einige Antworten auf die wichtigsten Fragen.

  • Wie viele Asylwerberinnen und Asylwerber leben derzeit in Oberösterreich? Und was passiert eigentlich, wenn der Asylantrag abgelehnt wird?
    Aktuell sind in Oberösterreich rund 7.500 Asylwerberinnen und Asylwerber untergebracht. Wird der Asylantrag abgelehnt, muss der/die Betroffene selbst ausreisen oder er/sie wird abgeschoben. Im Jahre 2014 wurden knapp 60 Prozent der Asylanträge abgelehnt.
  • Welche Unterstützung erhalten Asylwerberinnen und Asylwerber?
    Die meisten Asylwerberinnen und Asylwerber leben in organisierten Quartieren, besorgen ihr Essen selbst und bekommen dafür 5,50 Euro pro Tag. Wird Verpflegung und Unterkunft gestellt, erhalten sie rund 40 Euro Taschengeld pro Monat.
  • Haben Asylwerberinnen und Asylwerber Zugang zum Arbeitsmarkt?
    Asylwerberinnen und Asylwerber haben grundsätzlich keinen Zugang zum freien Arbeitsmarkt und sind so auf gemeinnützige Tätigkeiten beschränkt. Nach der formellen Anerkennung als Flüchtling dürfen sie ohne Einschränkung arbeiten.
  • Verschenkt der Staat wirklich Handys an Asylwerberinnen und Asylwerber?
    Nein. Aber viele Asylwerberinnen und Asylwerber besitzen ein Handy. Es ist die einzige Verbindung zu den Angehörigen im Kriegsgebiet.

  • Warum suchen vorwiegend junge Männer Schutz in Österreich?
    Es ist richtig, dass sehr viele Asylwerber junge Männer sind, weil diese die Strapazen der Flucht am ehesten überstehen.

  • Bleiben Asylwerberinnen und Asylwerber, die derzeit in Turnsälen von Schulen untergebracht sind, auch nach Schulbeginn?
    Nein, mit Schulbeginn stehen die Turnsäle wieder den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. Dazu wurden bereits ausreichend Ersatzquartiere gesichert.

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 E-Mail post@ooe.gv.at