Probenahme von Luft, Wasser und Boden

Die Probenahme beeinflusst jedes Messergebnis. Um aussagekräftige Analysenergebnisse zu erhalten, ist die Fragestellung zu definieren und eine repräsentative Probenahme, - konservierung und -überbringung erforderlich. Die Anleitungen zur fachgerechten Probenahme werden in den geltenden Normen und Richtlinien, wie z.B. EN, DIN, ÖNORM, VDI, usw. beschrieben und sind in der Methodenübersicht zusammengefasst.

Probenahme in:

Wasser

Im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erfolgt bei ausgewählten Grund- und Fließgewässern je nach Anforderung eine Quellen-, Quellüberlauf, Hahn-, Pump- oder Schöpfprobenahme.

Boden

Im Rahmen der Bodenzustandsinventur erfolgt bis 2021 oberösterreichweit die Bodenbeprobung nach dem Oö. Bodenschutzgesetz.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: