Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landeskorrespondenz Nr. 158 vom 21. August 2013

Landeskorrespondenz

Pressekonferenz

Logo Landeskorrespondenz

Landeskorrespondenz

"Csárdás und Ländler" am 30. August 2013, 19.30 Uhr in Gmunden

(LK) Von 28. bis 31. August 2013 findet in Gmunden die Sommerakademie des Österreichischen Volksliedwerkes statt, die sich heuer mit dem Thema "Migration, Ein- und Ausschlüsse, Vermittlungen" befasst. Höhepunkt der Tagung ist ein Festabend unter dem Motto "Csárdás und Ländler" am 30. August, 19.30 Uhr im Landhotel Grünberg, Gmunden. Dieser Abend bietet Gelegenheit, Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Musik und Tanz von den Alpenländern bis Transsilvanien kennen zu lernen und auch auszuprobieren. Der Eintritt ist frei!

 

Am Festabend nehmen Musikanten aus Oberösterreich, Steiermark, Wien und Ungarn teil.  Die "Hermann Fritz Banda" und die "Bécsi Banda" präsentieren ein Konzertprogramm mit Stücken von den Alpenländern bis Transsilvanien. Im Anschluss gibt es gemeinsam mit Tanzpaaren aus Österreich und Ungarn ein offenes Tanzen, bei dem verschiedene Tänze aus diesen Ländern gehört, erprobt und getanzt werden können. Vertreter und Vertreterinnen von lokalen volkskulturellen Vereinen sind genauso geladen mitzuwirken, wie alle an Musik und Tanz Interessierte.

 

Ganz im Sinne der Thematik der Sommerakademie "Volkskultur als Dialog – Migration, Ein- und Anschlüsse, Vermittlungen" soll dabei die Vielfalt von Volkskultur bei uns und über die Grenzen hinaus erlebt und ausgetauscht werden. Ein Zeichen, dass durch die aktive Teilnahme jedes Einzelnen eine lebendige, dialogfreudige Volkskulturpflege in unserem Land existiert, so Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. 

 

Auch bei der Sommerakademie stehen in Vorträgen und Workshops vor allem vermittelnde Möglichkeiten und Verbindungen zur Migration durch Volkskultur und sogenannte multikulturelle sowie kosmopolitische Gesellschaftskonzepte zur Diskussion. Die Renaissance der Volkskultur im Allgemeinen als Gegenentwurf zur Globalisierung wird ebenso thematisiert. Die Sommerakademie findet von 28. bis 31. August 2013 im Hotel Magerl in Gmunden statt. Alle Programmpunkte der Sommerakademie sind öffentlich zugänglich, Tagespässe sind vor Ort erhältlich.

 

Information: E-Mail: office@volksliedwerk.at, Internet: Icon Externer Link www.volksliedwerk.at,
Telefon: (+43 1) 512 63 35

Kulturmedaille des Landes Oberösterreich an Vizebürgermeister a.D. Alois Lang

(LK) Mit der Kulturmedaille des Landes Oberösterreich wurde kürzlich der Reichenthaler Vizebürgermeister a.D. Alois Lang von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer ausgezeichnet.

 

Lang war drei Jahrzehnte – von 1973 bis 2003 – Vizebürgermeister. Neben seiner kommunalpolitischen Tätigkeit war Lang auch im Pfarrkirchenrat der Pfarre Reichenthal aktiv – zeitweise als dessen Obmann. Er hat sich dabei für die denkmalpflegerischen Maßnahmen im Bereich der Pfarre und der Marktgemeinde über mehrere Jahrzehnte besonders engagiert.

 

Pühringer wies in diesem Zusammenhang vor allem auf den Umbau des Klostergebäudes zum neuen Pfarrhof im Jahr 1973 und die Sanierung der Pfarrkirche hin. Dazu kamen die Erneuerung der Kirchenfenster, die Erneuerung der Friedhofsmauer und die Vorplatzgestaltung der Leichenhalle sowie die Auftragsvergabe für ein neues Orgelwerk.

 

Die Ehrung fand im Rahmen des Pfarrfestes in Reichenthal statt, bei der neben Vizebürgermeister a.D. Alois Lang vom Landeshauptmann und der Gemeinde Reichenthal auch die Jubilare Kons.Rat Anton Renauer für sein 50-jähriges Priesterjubiläum und Kons.Rat Anton Stellnberger für langjährige Betreuung der Pfarre als Pfarrmoderator und Pfarrprovisor geehrt wurden.

Pollenwarndienst für Oberösterreich vom 21. bis 28. August 2013

(LK) In Unkrautfluren wie auf Dämmen und Bauland führen Beifuß und Gänsefußgewächse zu mäßigen, lokal auch stärkeren Belastungen. Vor allem auf Bahndämmen und an Autobahnen tritt das aus Amerika eingeschleppte, allergologisch agressive Ragweed oder Ambrosia hinzu. Gegenüber dem östlichen und südöstlichen Bundesgebiet ist das Auftreten in Oberösterreich jedoch sporadisch. Aber schon wenige Pollenkörner von Beifuß und Ragweed können allergieauslösend sein. Durch den Wechsel von trockener mit feuchter Witterung werden noch Wegerich und Pilzsporen gefördert. Häufig sind auch Pollenkörner der Brennessel.

 

Tonbanddienste:
AKH Linz: (+43 732) 78 06-69 19
LKH Freistadt: (+43 50 554) 76-284 00
LKH Vöcklabruck: (+43 50 554) 71-499 00

Pressekonferenzen

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 21. August 2013

Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Ackerl und  Birgit Gerstorfer, AMS


zum Thema

"Ergebnisse der Evaluierung des (Langzeit)Beschäftigungsprojektes B24"

306,17 KB)

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 21. August 2013

Landesrat Rudi Anschober, Viktor Sigl, Präsident des Oö. Landtages, Johann Affenzeller, Landtagsabgeordneter, Mag. Kurt Gaßner, Nationalratsabgeordneter, Josef Lindner, Obmann des Hochwasserschutzverbandes und Bürgermeisterin Marianne Gusenbauer-Jäger


zum Thema

"Eröffnung des Hochwasserrückhaltebeckens Poneggenbach – Hochwasserschutz an der Aist"

48,50 KB)

Presseinformationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at