Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landeskorrespondenz Nr. 235 vom 12. Dezember 2011

Landeskorrespondenz

Pressekonferenz

Logo Landeskorrespondenz

Landeskorrespondenz

LH Pühringer überreichte Berufstitel und Bundesauszeichnungen

(LK) Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer überreichte am 9. Dezember 2011 an verdiente Persönlichkeiten des Landes Oberösterreich Berufstitel und Bundesauszeichnungen. Der Festakt fand in feierlichem Rahmen im Linzer Landhaus statt. Als Ehrengäste konnten LH-Stv. Josef Ackerl, die zweite Landtagspräsidentin Gerda Weichsler Hauer, LAbg. Ulrike Schwarz, BRin BSI RR Notburga Astleitner, BR Hermann Brückl und LAD-Stv. W.HR Dr. Peter Sonnberger begrüßt werden.

 

"MEDIZINALRAT" wurden:

  • Dr. Ferdinand HÖFLER, ehemaliger Arzt für Allgemeinmedizin und Gemeindearzt in Andorf, aus Andorf
  • Oberarzt Dr. Johann Günther LOIPL, Facharzt an der Abteilung für Innere Medizin im Landeskrankenhaus Rohrbach aus Rohrbach
  • Dr. Engelbert SCHAMBERGER, Arzt für Allgemeinmedizin in Bad Schallerbach aus Bad Schallerbach

 

Gemeinde Attersee
Das "GOLDENE VERDIENSTZEICHEN DER REPUBLIK ÖSTERREICH" erhielt:

  • Bürgermeinster a.D. Anton RESCH, ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Attersee am Attersee, aus Attersee

 

Die "GOLDENE MEDAILLE FÜR VERDIENSTE UM DIE REPUBLIK ÖSTERREICH" erhielten:

  • Gemeinderat a.D. Robert Göschl, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Attersee aus Attersee
  • Gemeinderat a.D. Gerhard GÖTTFERT, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Attersee aus Attersee
  • Gemeinderat a.D. Alfred HABERL, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Attersee aus Attersee
  • Gemeindevorstand a.D. Oskar HABERMAIER, ehem. Gemeindevorstand der Gemeinde Attersee aus Attersee
  • Gemeinderat a.D. Ing. Wolfgang KASTL, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Attersee aus Attersee
  • Gemeinderat a.D. Kontrollinspektor i.R. Hugo KRÜGER, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Attersee aus Attersee
  • Gemeinderat a. D. Schulrat Gerald OBERMAIER, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Attersee aus Attersee

 

Gemeinde Großraming

Die "GOLDENE MEDAILLE FÜR VERDIENSTE UM DIE REPUBLIK ÖSTERREICH" erhielten:

  • Gemeinderat a.D. Dr. Josef BRANDECKER, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Großraming aus Großraming
  • Gemeindevorstand a.D. Romand GASTENAUER, ehem. Gemeindevorstand der Gemeinde Großraming aus Großraming
  • Gemeinderat a.D. Dipl.-Ing. Maximilian LIRSCHER, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Großraming aus Großraming
  • Gemeindevorstand a.D. Johann SATTLER, ehem. Gemeindevorstand der Gemeinde Großraming aus Großraming
  • Gemeinderat a.D. Dipl.-Ing. Martin EHGARTNER, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Großraming aus Großraming wird das Dekret per Post zugesandt.

 

Gemeinde Kematen an der Krems

Die "GOLDENE MEDAILLE FÜR VERDIENSTE UM DIE REPUBLIK ÖSTERREICH" erhielten:

  • Gemeinderat a.D. Michael DURSTBERGER, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Kematen a.d. Krems aus Kematen a.d. Krems
  • Gemeinderat a.D. Herbert LUGMAYR, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Kematen a.d. Krems aus Kematen a.d. Krems
  • Gemeinderat a.D. Karl OBERHAMMER, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Kematen a.d. Krems aus Kematen a.d. Krems

 

Stadtgemeinde Kirchdorf an der Krems

Die "GOLDENE MEDAILLE FÜR VERDIENSTE UM DIE REPUBLIK ÖSTERREICH" erhielten:

  • Gemeinderat a.D. Ferdinand LATTNER, ehem. Gemeinderat der Stadtgemeinde Kirchdorf a.d. Krems aus Kirchdorf a.d. Krems
  • Gemeinderätin a.d. Brigitte ZAUNER, ehem. Gemeinderätin der Stadtgemeinde Kirchdorf a.d. Krems aus Kirchdorf a.d. Krems

 

Marktgemeinde Münzbach

Die "GOLDENE MEDAILLE FÜR VERDIENSTE UM DIE REPUBLIK ÖSTERREICH" erhielten:

  • Gemeinderat a.D. Ferdinand RATZINGER, ehem. Gemeinderat der Marktgemeinde Münzbach aus Münzbach
  • Gemeinderat a.d. Franz STADLBAUER, ehem. Gemeinderat der Marktgemeinde Münzbach aus Klam/Gemeinde Münzbach
  • Gemeindevorstand a.D. Josef VIEHBÖCK, ehem. Gemeindevorstand der Marktgemeinde Münzbach aus Münzbach

 

Gemeinde Oftering

Die "GOLDENE MEDAILLE FÜR VERDIENSTE UM DIE REPUBLIK ÖSTERREICH" erhielt:

  • Gemeinderat a.D. Johann SCHEIDLEDER, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Oftering aus Oftering

 

Gemeinde Wippenham

Die "GOLDENE MEDAILLE FÜR VERDIENSTE UM DIE REPUBLIK ÖSTERREICH" erhielten:

  • Gemeindevorstand a.D. Walter GRÜBLER, ehem. Gemeindevorstand der Gemeinde Wippenham aus Wippenham
  • Gemeinderat a.D. Georg TROST, ehem. Gemeinderat der Gemeinde Wippenham aus Wippenham

Landesrat Hiegelsberger: Zum Festtag frischer Fisch aus heimischen Gewässern – Der Wegweiser zum Fischzuchtbetrieb in Ihrer Nähe

Landesrat Hiegelsberger: Fisch steht am Speisezettel der Zukunft. Fischzucht und -verarbeitung haben in Oberösterreich Tradition und bilden ein zusätzliches Standbein in der Landwirtschaft.
Das Land Oberösterreich bietet den Konsument/innen eine Informationsplattform zum heimischen Fisch.

 

(LK) Fisch stellt als hochwertiger Eiweißlieferant und gesundes Nahrungsmittel einen immer wichtigeren Bestandteil unserer Ernährung dar. Gerade zu den weihnachtlichen Festtagen stehen vermehrt Fischgerichte auf dem Speiseplan und das immer mehr aus heimischen Gewässern.
"Die Konsument/innen fragen auch beim Fisch vermehrt nach heimischen Qualitätsprodukten und da vor allem nach Fisch aus der Region", so Oberösterreichs Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. "Heimischer Qualität vertrauen die Kund/innen und nicht zuletzt sind klimafreundliche kurze Transportwege ein wichtiges Kaufargument."

 

Jede/r Österreicher/in verspeist pro Jahr im Schnitt 7,3 kg Fisch (Süßwasser- und Meeresfische zusammengenommen). Als gesundes und wohlschmeckendes Lebensmittel wird er aber immer beliebter. Im Jahr 1995 lag der Pro-Kopf-Verbrauch noch bei 5 kg. "Auch wenn der heutige Wert immer noch deutlich unter dem EU-Durchschnitt von rund 20 kg liegt, zeigt sich darin für die heimischen Fischproduzent/innen und Verarbeitungsbetriebe großes Potential", betont Hiegelsberger. "Der Selbstversorgungsgrad beim Fisch liegt derzeit bei lediglich 5 % des eigentlichen Bedarfs. Die Fischzucht ist daher ein lukratives Standbein für landwirtschaftliche Betriebe."

 

Fast die Hälfte der heimischen Fischproduktion kommt aus Oberösterreich. Der Produktionsschwerpunkt liegt dabei bei den forellenartigen Fischen (Regenbogenforelle, Bachforelle und Saibling). 720 Tonnen Forellen und 30 Tonnen Karpfen werden in Oberösterreich gezüchtet und vertrieben.

 

In Oberösterreich gibt es rund 70 Betriebe, die sich maßgeblich mit Fischzucht und Fischverarbeitung beschäftigen. Daneben gibt es auch noch eine Unzahl von Klein- und Kleinstteichanlagen, die entweder als Nebenerwerb in der Landwirtschaft oder als Hobbyteiche betrieben werden. Auch diese Anlagen sind für die regionale Versorgung von Bedeutung.

 

Den Wegweiser zu den wichtigsten Fischzuchtbetrieben bietet das Land Oberösterreich.
Auf der Homepage (www.land-oberoesterreich.gv.at/Bürgerservice/Leistungen von A-Z/Fischerei) haben oö. Fischereibetriebe die Möglichkeit, sich und ihre Produkte zu präsentieren. Kundinnen und Kunden können so ganz einfach Fischereibetriebe in ihrem Nahbereich ausfindig machen und Informationen über angebotene Produkte sowie Einkaufsmöglichkeiten erhalten.
Rezepte für das Festmahl mit Fisch und einen weiteren Link zu den oberösterreichischen Fischereibetrieben gibt es auf Icon Externer Link www.genussland.at, der Internetseite vom Genussland Oberösterreich.

Verkehrs-Landesrat Dr. Hermann Kepplinger informiert: "Katalog für Anonymverfügungen bei Verkehrsübertretungen wurde überarbeitet – Fokus auf Verkehrssicherheit"

Im Zuge des Projektes zur Verwaltungsreform wurde auch der Anonymverfügungskatalog für Verkehrsdelikte in Zusammenarbeit der Landesverkehrsabteilung und den Bezirksverwaltungsbehörden überarbeitet.

 

(LK) "Zielsetzung dieses Vorhabens war es, neben der Verwaltungsvereinfachung auch klare Schwerpunkte zu setzen. Verkehrsüber-tretungen, bei denen andere Verkehrsteilnehmer/innen gefährdet werden und die immer wieder Ursache von schweren Verkehrsunfällen sind, sollen stärker bestraft werden als z.B. das Überziehen der Parkdauer. Damit möchten wir ein Signal für mehr Bewusstsein für Verkehrssicherheit aussenden", so Verkehrs-Landesrat Dr. Hermann Kepplinger.

 

Info: Anonymverfügungen und Strafverfahren
Die Bezirksverwaltungsbehörden haben die Möglichkeit vereinfachte Strafbescheide, sogenannte Anonymverfügungen, für Verkehrsdelikte auszustellen. Der Vorteil für die Behörden liegt in einem verkürzten Beweisverfahren, der Vorteil für die/den Bestrafte/n darin, in keiner Strafdatei aufzuscheinen. In allen anderen Fällen, z.B. Geschwindigkeitsüberschreitung im Ortsgebiet um mehr als 20 km/h wurden Strafverfahren mit zumeist bedeutend höheren Strafen eingeleitet.

 

Verwaltungsvereinfachung
Im Zuge der Reform werden die Strafsätze im Anonymverfügungskatalog auf das Niveau der Sätze im Strafverfahren angehoben. Der Effekt ist eine Verwaltungsvereinfachung: Es muss kein Strafverfahren geführt werden, sondern die Anonymverfügung wird automatisch erstellt und versendet. Das bedeutet für die Autofahrer/innen, dass bei Zahlung der Strafe die Anonymität gewährleistet bleibt.

 

Harmonisierung der Beträge
Bislang variierten die Strafhöhen zwischen den Bundesländern fallweise. Mit der jetzigen Reform wurde eine Harmonisierung mit den Strafen der Nachbarbundesländer Steiermark und Salzburg hergestellt.

 

Strafhöhen
Der bestehende Anonymverfügungskatalog stammt aus dem Jahr 2002 und ist somit seit zehn Jahren unverändert. Die Strafen für Übertretungen der Ordnung im ruhenden Verkehr (Falschparken) werden nur geringfügig erhöht – von 21 auf 25 Euro.
Die Strafen für Delikte, die – wie die Statistik zeigt – besonders häufig zu Unfällen führen bzw. ein generelles Risiko für die Verkehrssicherheit darstellen, werden stärker erhöht.

 

Grafik: Hauptursach der tödlichen Verkehrsunfälle in OÖ 2010 (Grafik Land OÖ)

 

Grafik Land

 

Gefährliche Delikte alt neu
Überholen auf bzw. vor Schutzwegen 58 Euro 80 Euro
Vorrangverletzungen an Ampelkreuzungen 36 Euro 50 Euro

 

Geschwindigkeitsübertretungen alt neu
Ortsgebiet mehr als 10 km/h 29 Euro 50 Euro
Ortsgebiet mehr als 20 km/h 35 Euro 70 Euro
Freiland mehr als 10 km/h 29 Euro 50 Euro
Freiland mehr als 20 km/h 50 Euro 70 Euro
Freiland mehr als 25 km/h 70 Euro 90 Euro

 

Geltung ab 1. Jänner 2012
Der geänderte Katalog wurde bereits von allen Bezirksverwaltungsbehörden verordnet und wird in der Linzer Zeitung vom 15. Dezember 2011 kundgemacht. Die neuen Strafsätze gelten ab 1. Jänner 2012.

Termine von Beratungsstellen

Familientherapie-Zentrum des Landes
für Einzelpersonen, Paare und Familien
(Außenstellen in Kirchdorf, Gmunden und Ried i.I.)

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr, Montag, Dienstag und Donnerstag zusätzlich vom 13:00 bis 16:00 Uhr, nur nach telefonischer Terminvereinbarung Telefon (+43 732) 66 64 12.

 

Männerberatung
(Außenstellen in Ried i.I., Schärding und Wels)

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr, nur nach telefonischer Terminvereinbarung, Telefon (+43 732) 60 38 00.

 

Reisemedizinische Beratungs- und Impfstelle des Landes
Um möglichen gefährlichen Erkrankungen bei Fernreisen vorbeugen zu können, hat die Abteilung Gesundheit des Landes in Linz, Bahnhofsplatz 1, Montag bis Freitag von 10:00 bis 13:00 Uhr sowie Dienstag zusätzlich von 15:00 bis 18:00 Uhr eine "Reisemedizinische Beratungs- und Impfstelle" eingerichtet, die über wichtige Vorsorge-Impfungen bei Reisen in ferne Länder informiert und Impfungen durchführt. Info-Telefon: (+43 732) 77 20-141 07.

 

Oö. Schulservice
In der Schulservicestelle des Landesschulrates für Oberösterreich können sich Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen informieren und beraten lassen. Rat und Hilfe in allen Schulfragen erteilen jeweils Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:30 Uhr und zusätzlich Montag, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr Mag.ª Elisabeth Messner, Tel. (+43 732) 70 71-10 51, und Mag.ª Gertraud Schwarzmair, Tel. (+43 732) 70 71-22 51.

 

Oö. Patienten- und Pflegevertretung
Das Büro der Oö. Patienten- und Pflegevertretung in Linz, Bahnhofplatz 1, Tel. (+43 732) 77 20-142 15, ist Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 07:30 bis 17:00 Uhr sowie Freitag von 07:30 bis 12:00 Uhr besetzt. In diesem Büro hält ein/e oö. Patientenvertreter/in gegen telefonische Voranmeldung einen Sprechtag ab.

 

Antidiskriminierungsstelle des Landes
Landhaus
Klosterstraße 7/Erdgeschoß/Zimmer 17
4021 Linz

Wir beraten und unterstützen Personen, die sich in ihren durch das
Oö. Antidiskriminierungsgesetz geschützten Rechten verletzt fühlen.
Die Beratung von Betroffenen erfolgt kostenlos, vertraulich und auf Wunsch auch anonym.

Beratungszeiten:
Um telefonische Voranmeldung wird ersucht.
Tel.: (+43 732) 77 20-117 37
Fax.: (+43 732) 7720-116 21
E-Mail: as.post@ooe.gv.at

 

Oberösterreichische Kinder- und Jugendanwaltschaft/KiJA
Kinderrechtliche Beratungen der KiJA OÖ.

Psychosoziale und juristische Beratung und Begleitung für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen.
Auskünfte und Informationsmaterialien zu Kinder- und Jugendrechten.
Vertraulich und kostenlos.
Tel. (+43 732) 77 97 77
Telefonische und persönliche Beratungszeiten:
Mo - Fr 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mo, Di und Do 14:00 Uhr - 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.
E-Mail: kija@ooe.gv.at

 

Mobbing- und Gewaltpräventionsstelle der KiJA OÖ.
Das Angebot der Mobbing- und Gewaltpräventionsstelle der Kinder- und Jugendanwaltschaft ist für Kinder und Jugendliche kostenlos und umfasst Workshops mit Schulklassen, Mobbingberatung für Mobbingopfer, -täter und deren Eltern, Lehrerinnen- und Lehrer-Fortbildungen und schulbegleitende Projekte.
Tel.: (+43 664) 15 21 824
Telefonische Beratungszeiten:
Montag bis Freitag von 07:30 bis 12:30 Uhr (nur an Schultagen)
in dringenden Fällen unter (+43 732) 77 97 77.
E-Mail: mobbingstelle.kija@a1.net

 

Kinder- und Jugendanwaltschaft Oberösterreich/KiJA OÖ.
Kärntnerstraße 10
4021 Linz
Icon Externer Link www.kija-ooe.at

 

Energiesparverband
Produktunabhängige Energieberatung für Haushalte, Unternehmen und Gemeinden erhalten Sie beim Energiesparverband.
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:30 Uhr, Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr
Landstraße 45, 4020 Linz
Energiesparhotline:
(+43) 800 205 206 oder (+43 732) 77 20-148 60
E-Mail: office@esv.or.at, Icon Externer Link www.energiesparverband.at

 

EU-Auskünfte
Kostenlose Auskünfte zum Themenbereich Europäische Union gibt es im Europa-Büro des Landes , Amt der Oö. Landesregierung, Landhausplatz 1, 4021 Linz, Montag, Dienstag und Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch und Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr, Tel. (+43 732) 77 20-140 20, Fax: (+43 732) 77 20-140 22.

 

ABO - Alkoholberatung Land Oberösterreich
Die Alkoholberatung des Landes Oberösterreich bietet in den Bezirken Information, Beratung und Betreuung für Betroffene und Angehörige an. Telefonische Anmeldungen und Anfragen werden Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08:00 bis 12:30 Uhr unter der Telefonnummer (+43 664) 600 72 895 63 entgegen genommen.

 

Familienberatungsstellen

 

Amt der Oö. Landesregierung
Das Familien-Referat beim Amt der Oö. Landesregierung in Linz, Bahnhofplatz 1 erteilt Auskunft über alle familiären Belange. Telefonische Anmeldungen und Anfragen werden am Montag und Dienstag von 07:30 bis 12:00 Uhr und von 13:30 bis 17:00 Uhr, am Mittwoch und Donnerstag von 07:30 bis 12:00 Uhr und von 13:30  bis 17:00 Uhr sowie am Freitag von 07:30 bis 12:00 Uhr unter der Telefonnummer (+43 732) 77 20-118 31, 118 32 entgegen genommen.

 

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landes
Bezirkshauptmannschaft Linz-Land
Kärntnerstraße 16
4021 Linz
Öffnungszeiten: jeden Donnerstag zwischen 18.00 und 20.00 Uhr bei vorheriger Terminvereinbarung unter (+43 732) 69 414-664 74-664 76 (erreichbar innerhalb der Amtsstunden).

 

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landes
Familien- und Sozialzentrum (FAMOS) Perg
Johann-Paurstraße 1
4320 Perg
Öffnungszeiten: jeden Dienstag zwischen 18.00 und 20.00 Uhr bei vorheriger Terminvereinbarung unter (+43 72 62) 551-429 (erreichbar innerhalb der Amtsstunden).
Jeden vierten Dienstag im Monat steht ein Rechtsanwalt und ein praktischer Arzt zur Verfügung.

 

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landes
Eltern-Kind- und Familienberatungszentrum Ried
Riedholzstraße 17, Eingang Nord (im Bezirkspflegeheim)
4910 Ried im Innkreis
Öffnungszeiten: jeden Donnerstag zwischen 17.30 und 19.30 Uhr bei vorheriger Terminvereinbarung unter (+43 77 52) 912-361 (erreichbar Mo bis Do von 08.00 bis 12.00 Uhr).

 

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landes
Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land
Spitalskystraße 10a (Nebeneingang)
4400 Steyr
Öffnungszeiten: jeden Donnerstag zwischen 18.00 und 20.00 Uhr bei vorheriger Terminvereinbarung unter (+43 72 52) 523 61-345

 

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landes
Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck
Erdgeschoß Zimmer E 23
Sportplatzstraße 1-3
4840 Vöcklabruc
Tel. (+43 76 72) 702-422 – erreichbar Mo bis Fr 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr - Termine nach telefonischer Vereinbarung.

 

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landes
Bezirkshauptmannschaft Wels-Land
Herrengasse 8
4600 Wels
bzw.
IGLU Marchtrenk
Linzer Straße 21
4614 Marchtrenk
Öffnungszeiten: dzt. keine fixen Öffnungszeiten; Termine bei vorherige Vereinbarung unter (+43 72 72) 618-449 (erreichbar Montag, Dienstag, Donnerstag von 07.00 – 12.30 und 13.00 – 17.00 Uhr, Mittwoch von 07.00 – 13.00 Uhr, Freitag von 07.00 – 12.30 Uhr).

 

Beratungen im Eltern-Kind-Zentrum Ried
Das Eltern-Kind-Zentrum Ried im Innkreis, Riedholzstraße 17, Bezirksalten- und Pflegeheim Haus 1 bietet folgende Beratungen an:

 

Mutterberatung und Erfahrungsaustausch

  • jeden Dienstag von 09:00 bis 12:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr, Tel. (+43 7752) 835 86-355.

Beratung von Eltern mit beeinträchtigten Kindern:

  • jeden letzten Donnerstag im Monat von 15:00 bis 16:00 Uhr, Tel. (+43 7752) 83586-355.

Familien- und Partnerberatung

  • nur nach telefonischer Terminvereinbarung
  • Telefon: (+43 7752) 912-361
  • jeden Donnerstag von 17:30 bis 19:30 Uhr

Erziehungsberatungsstelle

  • Parkgasse 1, 4910 Ried
  • nur nach telefonischer Terminvereinbarung
  • Telefon: (+43 7752) 912-361

 

Jugendinformation und Jugendberatung

 

Infos, Tipps und Beratung für junge Leute zu verschiedenen Fragen und Anliegen. Vertraulich, persönlich und kostenlos.

 

JugendService des Landes Oberösterreich:

  • Jugendservice des Landes Oberösterreich, Linz, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz, Tel. (+43 732) 66 55 44: Montag  bis  Freitag von 13:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice@ooe.gv.at, Icon Externer Link www.jugendservice.at
  • Jugendservice Freistadt, Hauptplatz 12, 4240 Freistadt, Tel. (+43 7942) 725 72, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-freistadt@ooe.gv.at
  • Jugendservice Braunau, Salzburger Vorstadt 13, 5280 Braunau,
    Tel: (+43 7722) 222 33, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00  Uhr.
    E-Mail: jugendservice-braunau@ooe.gv.at
  • Jugendservice Eferding, Stadtplatz 4, 4070 Eferding, Tel. (+43 7272) 758 23, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-eferding@ooe.gv.at
  • Jugendservice Gmunden, Kirchengasse 9, 4810 Gmunden, Tel. (+43 7612) 644 55, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-gmunden@ooe.gv.at
  • Jugendservice Kirchdorf an der Krems, Kirchengasse 6, 4560 Kirchdorf, Tel. (+43 7582) 604 16, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-kirchdorf@ooe.gv.at
  • Jugendservice Perg, Johann-Paur Straße 1, 4320 Perg, Tel. (+43 7262) 581 86, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-perg@ooe.gv.at
  • Jugendservice Schärding, Ludwig-Pfliegl-Gasse 12, 4780 Schärding, Tel. (+43 7712) 357 07, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-schaerding@ooe.gv.at
  • Jugendservice Steyr, Bahnhofstraße 1, 4400 Steyr, Tel. (+43 7252) 540 40, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-steyr@ooe.gv.at
  • Jugendservice Grieskirchen, Roßmarkt 10, 4710 Grieskirchen, Tel. (+43 7248) 644 64, Montag und Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-grieskirchen@ooe.gv.at
  • Jugendservice Ried im Innkreis, Roßmarkt 9, 4910 Ried, Tel. (+43 7752) 715 15, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-ried@ooe.gv.at
  • Jugendservice Rohrbach, Stadtplatz 10, 4150 Rohrbach, Tel. (+43 7289) 224 44, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice.rohrbach@ooe.gv.at
  • Jugendservice Vöcklabruck, Parkstraße 2a, 4840 Vöcklabruck, Tel. (+43 7672) 757 00, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-voecklabruck@ooe.gv.at
  • Jugendservice Wels, Vogelweiderstraße 5, 4600 Wels, Tel. (+43 7242) 21 14-11, Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr.
    E-Mail: jugendservice-wels@ooe.gv.at

Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind möglich. Auf Wunsch wird auch gerne zurückgerufen.

 

Jugend- und Drogenberatung

  • "POINT" - Beratungsstelle für Suchtfragen, Linz, Figulystraße 32:
    Termine nach telefonischer Vereinbarung, Montag und Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 13:00 bis 17:00 Uhr
    Tel. (+43 732) 77 08-95, E-Mail: point.linz@promenteooe.at
  • "POINT" - Beratungsstelle für Suchtfragen, Perg, Hauptplatz 7/2:
    Termine nach telefonischer Vereinbarung, Dienstag 12:00 bis 16:00 Uhr
    Tel.(+43 664) 884 519 20, E-Mail: point.perg@promenteooe.at
  • "POINT" - Beratungsstelle für Suchtfragen, Rohrbach, Ehrenreiterweg 4:
    Termine nach telefonischer Vereinbarung, Montag 13:00 bis 17:00 Uhr
    Tel. (+43 7289) 681 530; Fax: (+43 7289) 681 522, E-Mail: point.rohrbach@promenteooe.at
  • Drogenberatung "CIRCLE", Wels, Richard-Wagner-Straße 3:
    Termine nach telefonischer Vereinbarung, Montag und Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch von 09:00 bis 12:00 Uhr
    Tel. (+43 7242) 452 74, E-Mail: circle.spb@wels.gv.at
  • Drogen- und Alkoholberatung "EGO", Braunau, Ringstraße 45
    Termine nach telefonischer Vereinbarung, Donnerstag von 08:00 bis 12:00 Uhr und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr
    Tel.: (+43 7722) 846 78, E-Mail: ego.braunau@promenteooe.at
  • "X-DREAM" - Beratungsstelle für Jugend- und Suchtfragen, Steyr, Bahnhofstraße 8/2
    Termine nach telefonischer Vereinbarung, Montag von 14:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch von 10:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr sowie Donnerstag von 10:00 bis 11:00 Uhr
    Tel. (+43 7252) 534 13, E-Mail: x-dream@promenteooe.at
  • "IKARUS" -  Beratungsstelle für Jugend- und Suchtfragen
    Vöcklabruck, Industriestraße 19
    Termine nach telefonischer Vereinbarung, Montag und Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr
    Tel. (+43 7672) 224 99, E-Mail: ikarus@promenteooe.at
    Gmunden, Esplanade 9
    Termine nach telefonischer Vereinbarung, Montag von 14:00 bis 17:00 Uhr
    Tel. (+43 7612) 770 66, E-Mail: ikarusgmunden@promenteooe.at
    Bad Ischl, Auböckplatz 13
    Termine nach telefonischer Vereinbarung, Mittwoch von 10:00 bis 13:00 Uhr
    Tel. (+43 613)2 21 949, E-Mail: ikarusbadischl@promenteooe.at

Pressekonferenzen

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 12. Dezember 2011

Landesrat Rudi Anschober und DI Dr. Gerhard Dell


zum Thema

"'Weihnachtsbeleuchtung - Umweltfreundliche Weihnachten' - Tipps für die Advent- und Vorweihnachtszeit"

74,06 KB)

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 12. Dezember 2011

Bildungs-Landesrätin Mag.ª Doris Hummer und Sebastian Kurz (Staatssekretär für Integration)


zum Thema

"'Anders sein' für die Jugend: Hot or not? Peer-Education für interkulturelle Kompetenz in OÖ"

158,44 KB)
Weitere Gesprächsteilnehmer:
  • Deniz Topa von der BHAK Traun
  • Alexander Reisinger, Privat HTL Traun

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 12. Dezember 2011

Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl, Mag. Karl Pramendorfer (Vorstand . Tourismus) und KommR Robert Seeber (Obmann Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, WKOÖ)


zum Thema

"Erfolgreicher Start des gemeinsamen Tourismusweges für - Ein Jahr Kursbuch 2011 bis 2016"

101,80 KB)

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 12. Dezember 2011

Oö. Umweltanwalt Dr. Martin Donat und Heinz Höbarth (Sprecher der Plattform Klima, Energie und Verkehr)


zum Thema

"ÖBB-Fahrplan 2012 und die Pyhrnbahn – mögliche Handlungsfelder und Offensivkonzept statt Kürzungen, Konzeptlosigkeit und Jammern"

81,79 KB)

Presseinformationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 E-Mail post@ooe.gv.at