Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landeskorrespondenz Nr. 234 vom 9. Dezember 2011

Landeskorrespondenz

Pressekonferenz

Logo Landeskorrespondenz

Landeskorrespondenz

Bildungs-Landesrätin Mag.ª Doris Hummer: "Neues Maßnahmenpaket um Schulabbrüche zu reduzieren und Jugendliche für die Arbeitswelt zu qualifizieren"

Auf Initiative von Bildungs-Landesrätin Doris Hummer schnürten Bildungsabteilung, Landesschulrat für , AMS, WK und AK ein Maßnahmenpaket, um Schulabbrüche zu reduzieren und Jugendliche, die keine Berufsausbildung haben, für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren und ihnen damit eine Zukunft zu geben.

 

(LK) Konkrete Handlungsanleitungen, damit sich Schulabbrecher nicht die Zukunft verbauen, hat Bildungs-Landesrätin Doris Hummer gemeinsam mit dem Landesschulrat für , dem AMS OÖ, der WK und der AK ausgearbeitet. Alle bestehenden institutionellen Angebote und Hilfen in Oberösterreich wurden erstmals zusammengeführt und stehen den Lehrer/innen in den Hauptschulen, Neuen Mittelschulen, AHS ab Sommersemester als Leitfaden zur Verfügung.

 

Welcher Unterstützung für den Jugendlichen zum Tragen kommt, hängt von der individuellen Ausgangssituation des/der Schülers/Schülerin ab. Sind die Schulleistungen in Ordnung oder nicht? Droht der Schulabbruch in der Sekundarstufe 1 oder 2? Wurde die Lehre abgebrochen? Wurde die Lehre ohne Abschluss beendet? "Je nach Lebenslage, Bildungssituation und Alter des jungen Menschen beginnen sich zielgerichtet die Qualifikations-Räder zu drehen", so Hummer. Erste/r Ansprechpartner/in, in den Schulen werden die Klassenvorstände und die Berufsorientierungslehrer/innen sein. Sie entscheiden, welche weiteren gerade passenden Experten wie Schulsozialarbeiter/innen, JobCoaches, AMS-Jugendberater/innen etc. zu Rate gezogen werden. Wird die Berufsschule bzw. Lehre abgebrochen, wie es in Oberösterreich rd. 400 mal pro Jahr passiert, kommt die Lehrlingsstelle der WKOÖ und die Arbeiterkammer zum Einsatz.
"Zusätzlich unterstützende Maßnahme ist, dass ab 1. Jänner 2012 das Nachholen von Grundbildung, wie beispielsweise der Hauptschulabschluss, kostenlos ist", erklärt Bildungs-Landesrätin Hummer.

 

Rund 14 Prozent der Jugendlichen in Oberösterreich haben derzeit keine abgeschlossene Berufs- oder Schulausbildung. "Mit diesen Maßnahmen wollen wir es gemeinsam schaffen, die Zahl auf das EU-Ziel von 10 Prozent zu senken", so Hummer.

Sprechtage für die Woche vom 12. bis 16. Dezember 2011

  • Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer
    nur gegen Voranmeldung, Dienstag, 13. Dezember 2011 von 8:00 Uhr bis
    11:00 Uhr, (+43 732) 77 20-111 00, Landhaus
  • Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl
    nur gegen Voranmeldung, Dienstag, 13. Dezember 2011 von 8:00 Uhr bis 12:00
    Uhr (+43  732) 77 20-121 90, Landesdienstleistungszentrum (LDZ)
  • Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Ackerl
    nur gegen Voranmeldung, (+43 732) 77 20-151 10, Altstadt 30
  • Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner
    nur gegen Voranmeldung, (+43 732) 77 20-171 50, Altstadt 30
  • Landesrat Max Hiegelsberger
    nur gegen Voranmeldung, (+43 732) 77 20-111 10, Landhaus
  • Landesrat Viktor Sigl
    nur gegen Voranmeldung, Dienstag, 13. Dezember 2011 von 14:00 Uhr bis
    17:00 Uhr, (+43 732) 77 20-151 00, Altstadt 17
  • 1. Landtagspräsident Friedrich Bernhofer
    nur gegen Voranmeldung, Montag, 12. Dezember 2011 von 15.00 Uhr bis 17:00 Uhr,
    (+43 732) 77 20-111 50, Landhaus
  • 2. Landtagspräsidentin Gerda Weichsler-Hauer
    nur gegen Voranmeldung, (+43 732) 77 20-111 52, Landhaus
  • 3. Landtagspräsident Dipl.-Ing. Dr. Adalbert Cramer
    nur gegen Voranmeldung, (+43 732) 77 20-111 54, Landhaus

Pressekonferenzen

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 9. Dezember 2011

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Gemeindereferent Landeshauptmann-Stv. Josef Ackerl, Gemeindereferent Landesrat Max Hiegelsberger und Präsident LAbg. Bgm. Hans Hingsamer, Oö. Gemeindebund


zum Thema

"Kooperationsbonus neu - Maßnahmen zur Förderung von Verwaltungsgemeinschaften und Gemeinde-übergreifenden Kooperationen"

247,39 KB)

Presseinformationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at