Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Landeskorrespondenz Nr. 105 vom 1. Juni 2011

Landeskorrespondenz

Pressekonferenz

Logo Landeskorrespondenz

Landeskorrespondenz

Landeshauptmann Pühringer begrüßt Bemühungen der Bundesregierung um eine Allianz atomfreier Länder

Europaweiten Umdenkprozess jetzt nützen – Entscheidung der deutschen Bundesregierung war Meilenstein

 

(LK) Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer begrüßt am 31. Mai 2011 den Beschluss der Bundesregierung bei ihrer Klausur, sich um eine europaweite Allianz atomfreier Länder zu bemühen. "Wir müssen den Umdenkprozess, der mit der Katastrophe von Fukushima eingesetzt hat, jetzt nützen und uns gemeinsam mit Partnern, die schon bisher auf Atomkraft verzichtet haben, aber auch neuen Partnern, die aus der Kernenergie aussteigen wollen, für ein atomfreies Europa einsetzen.

 

Auf diesem Weg sei die Entscheidung der deutschen Bundesregierung, die derzeit stillstehenden Altkraftwerke nicht mehr ans Netz zu lassen, und  den Ausstieg aus der Atomenergie bis 2022 zu schaffen, ein wichtiger Meilenstein.

Die deutsche Entscheidung hat für Pühringer auch große Signalwirkung an andere Staaten. "Wenn die größte und leistungsfähigste Volkswirtschaft Europas mit dem naturgemäß größten Energiebedarf aus der Kernenergie aussteigen kann, wird das auch für andere ein realistisches Ziel".

 

Dazu kommt, dass die Katastrophe von Fukushima neben dem menschlichen Leid der Opfer auch das Ende des Märchens vom ´billigen Atomstrom´ gebracht hat. "Die ökologischen und wirtschaftlichen Folgekosten der Kernenergie sind im Fall eines schweren Unfalls so hoch, dass über die Risiken der Kernkraftnutzung in allen europäischen Staaten neu gedacht werden muss. Es ist bezeichnend, dass keine Versicherung der Welt bereit ist, diese Risiken abzudecken.

 

Die gewaltigen Folgekosten tragen in erster Linie die Staaten und damit die Allgemeinheit der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler über nationale Grenzen hinweg. Seit vielen Jahren beteiligen sich die G7-Staaten, die EU und weitere Staaten an der technischen Bewältigung der Katastrophe von Tschernobyl vor 25 Jahren. Hier wird deutlich, dass Atomkraft nie eine nationale Angelegenheit sein kann.

 

Genau deshalb begrüße ich die von der Bundesregierung angestrebte Allianz atomfreier Länder in Europa", so Pühringer.

Verdiente Pädagoginnen und Pädagogen ausgezeichnet

(LK) Am 31. Mai 2011 überreichten Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und der Amtsführende Präsident des Landesschulrates für Oberösterreich Fritz Enzenhofer an verdiente Pädagoginnen und Pädagogen Berufstitel-Dekrete. Der Festakt fand in feierlichem Rahmen im Steinernen Saal des Linzer Landhauses statt.

 

"HOFRAT" wurden:

  • Prov. Leiter Prof. MMag. Dr. Josef ABFALTER, HLW d. Schulverbundes Freistadt
  • LSI OStR Mag. Gerhard BRANDSTÖTTER, LSR f.
  • Dir. Mag. Josef HORA, BHAK/BHAS II Wels
  • Dir. Mag. Franz LITZLBAUER, BHAK/BHAS Ried
  • Dir. Mag. Franz SCHALLMEINER, BHAK/BHAS Bad Ischl

"REGIERUNGSRÄTIN" wurde:

  • BSIin BRin Dipl.-Päd.in Notburga ASTLEITNER, BSR Perg

"OBERSTUDIENRÄTIN – OBERSTUDIENRAT" wurden:

  • Prof. Mag. DDr. Friedrich BERTLWIESER, HBLW Rohrbach
  • Prof.in Mag.a Helene BILLINGER, HBLW Rohrbach
  • Prof. Mag. Erich BRANDL, MAS, HBLW Rohrbach
  • Prof.in Mag.a Notburga EIBL, BHAK/BHAS Rohrbach
  • Prof.in Mag.a Birgit FRANK, BG/BRG Wels
  • Prof.in Mag.a Edith FRANZMAIR, HTBLA Linz
  • Prof.in Mag.a Margit GEISTBERGER, BG/BRG Steyr
  • Prof.in Mag.a Ulrike HAAS, BAKIP d. Don Bosco Schwestern VB
  • Prof.in Mag.a  Dr.in Verena HOFFMANN, HBLW Wels
  • Prof DI Dr. Peter HUEMER, HTBLA Steyr
  • Prof. Mag. Walter JANISCH, BG/BRG Gmunden
  • Prof. Mag. Walter JUNGWIRTH, HTBLA Neufelden
  • Prof.in Mag.a Eva KAUFMANN-SCHREIBER, HTBLA Linz
  • Prof. Mag. Dr. Markus KREUZWIESER, BRG/wkdl. BRG Schloss Traunsee
  • Prof. Mag. Dietmar KUMPL, BG/BRG Wels
  • Prof. Mag. Hermann KEPLINGER, Stiftsgymnasium Wilhering
  • Prof. Mag. Franz KETTER, RG d. Benediktiner Lambach
  • Prof. Mag. Wolfgang KNOGLER, BHAK/BHAS Rohrbach
  • Prof.in Mag.a Anna KRAML, BHAK/BHAS Rohrbach
  • Prof. Mag. Dr. Otto LANG, BHAK/BHAS II Wels
  • Prof. Mag. Herwig LEIDL, BG/BRG Steyr
  • Prof. Mag. Karl MAGAUER, BG/BRG Steyr
  • Prof. Mag. Franz MAGNET, HTBLA Linz
  • Prof. Mag. Franz MITTENDORFER, BG/BRG Gmunden
  • Prof. Mag. Dr. Rudolf MOSER, BG/BRG Wels
  • Prof. Mag. Rupert OBERMÜLLER, HTBLA Leonding
  • Prof. Mag. Ferdinand PERNECKER, HTBLA Linz
  • Prof.in Mag.a Edith PLATZL, BG/BRG Steyr
  • Prof.in Mag.a Margarita PECKARY, BRG u. wkdl. BRG Schloss Traunsee
  • Prof.in Mag.a Johanna RABL, BAKIP d. Don Bosco Schwestern VB
  • Prof. Mag. Gottfried RICHTER, BG/BRG Wels
  • Prof. Mag. Arnold SCHAUBERGER, BHAK/BHAS Rohrbach
  • Prof. Ing. Mag. Wolfram ULINSKI, BHAK/BHAS II Wels
  • Prof.in Mag.a Renate WILLMANN, HTBLA Leonding
  • Prof.in Mag.a Anna WÖSS, HBLW Rohrbach

"STUDIENRÄTIN – STUDIENRAT" wurden:

  • FOL Ing. Franz BRUNNER, HTBLA Steyr
  • FOLin Dipl.-Päd.in Martha ULINSKI, BHAK/BHAS II Wels

"OBERSCHULRAT" wurden:

  • HD Dipl.-Päd. Josef BENEDER, HS Vorderweißenbach
  • FOL Dipl.-Päd. Josef FÜREDER, HTBLA Neufelden
  • VD Dipl.-Päd. Josef HUMMER, VS Prambachkirchen
  • HD Franz PRIMETSHOFER, SHS Eferding-Süd
  • FOL Dipl.-Päd. Ing. Günther SEIBERL, HTBLA Linz
  • FOL Dipl.-Päd. Ing. Leopold SURTMANN, HBLA Linz


 "SCHULRÄTIN – SCHULRAT" – wurden:

  • HOL Joachim ASCHL, HS Puchenau
  • SOLin Ulrike BROER, LASO Gallneukirchen
  • HOLin Margarete ECKER, HS Bad Leonfelden
  • VOLin Dipl.-Päd.in Andrea ENGELBERGER, VS Puchenau
  • HOLin i.R. Ernestine FRIEDL, HS Gramastetten
  • ROLin Katharina FREUDENTHALER, HS Altenberg
  • HOLin Sieglinde GAISBAUER, HS Puchenau
  • VOLin Dipl.-Päd.in Elisabeth GLOCKER, VS Engerwitzdorf-Mittertreffling
  • HOLin Dipl.-Päd.in Cornelia HAMMERSCHMIED, HS Steyregg
  • VOLin Elisabeth HINTERKÖRNER, VS I Gallneukirchen
  • VOLin i.R. Dipl.-Päd.in Brigitte HOCHWIND, VS 2 Gallneukirchen
  • HOLin Irmgard HÖLZL, HS 1 Gallneukirchen
  • VOLin Dipl.-Päd.in Eveline LEITNER, VS Alberndorf
  • HOL Reinhard PICHLER, HS Hellmonsödt
  • HOLin Silvia PICHLER, HS Gramastetten
  • HOLin Christine PRÖLL, HS Oberneukirchen
  • HOLin Ingrid RATZENBÖCK, HS Gramastetten
  • HOLin Ulrike REDL, HS Gramastetten
  • VOLin Gertrude SPETA, VS Bad Leonfelden
  • HOLin Dipl.-Päd.in Elisabeth SCHINDLER, PTS Bad Leonfelden
  • HOL Dipl.-Päd. Anton SCHWARZ, MHS Hellmonsödt
  • HOL Christian STUMPNER, MHS Hellmonsödt
  • VOLin Gerda STUMPNER, VS Bad Leonfelden
  • HOL Mag. Rudolf ZAUNER, HS Gaspoltshofen


Prof. Mag. Albert Christian FÜHRER ("Oberstudienrat") bekommt sein Dekret per Post zugesandt

Pollenwarndienst für Oberösterreich vom 1. bis 8. Juni 2011


(LK) Die Belastung durch Gräser und Roggen ist je nach Wetterlage und Mahd mäßig bis stark. Belastungsschwerpunkte sind das Mühlviertel und der Alpenrand. Ampfer und Wegerich verstärken allgemein die Belastung. In Siedlungsbereichen treten Holunder, Robinie und Linde als untergeordnete Allergene hinzu. Im Alpenraum blüht die Grünerle.

 

Tonbanddienste:
AKH Linz: (+43 732) 78 06-69 19
LKH Freistadt: (+43 50 554) 76-284 00
LKH Vöcklabruck: (+43 50 554) 71-499 00

Pressekonferenzen

Logo Landeskorrespondenz

Pressekonferenz am 1. Juni 2011

Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl, Landesrat Rudi Anschober und Landesrat Dr. Hermann Kepplinger


zum Thema

"FahrRad-Beratung in den oö. Gemeinden"

77,38 KB)

Presseinformationen

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at