DCSIMG
Traumpanorama auf das Tote Gebirge in der Wintersonne  (Foto: Manfred Kasper, Fotolia)

Zurück zum Beginn der Seite

Grösse und Kontrast

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zurück zum Beginn der Seite

Talentförderungsprämie

Talentförderungsprämie als Arbeitshilfe für junge Künstlerinnen und Künstler und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis zum 35. Lebensjahr (Geburtsjahr 1980)

 

Das Land Oberösterreich vergibt jährlich zur Förderung junger Künstlerinnen und Künstler sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis zu 15 Talentförderungsprämien. Die Talentförderungsprämien sind mit je 5.400 Euro dotiert und werden über Vorschlag einer unabhängigen Fachjury vergeben. Der Gesamtbetrag wird in 24 Monatsraten ausbezahlt. Im Jahr 2015 sind folgende Fächer ausgeschrieben:

 

  • Bildende Kunst

Die Einreichunterlagen sollen der Jury einen kompakten Eindruck der künstlerischen Arbeit vermitteln (detaillierte Informationen über Titel, Technik, verwendete Materialien und Format). Erbeten sind bis zu 10 Bilddateien (jpg oder tif im PC-Format) auf CD/DVD. Beizulegen sind Kataloge, Konzepte, Modelle, Prototypen oder Zeichnungen. Weiters bitte um Angabe des Standortes, wo die Arbeiten gegebenenfalls von der Jury besichtigt werden können.  

 

  • Literatur

Bewerbungsunterlagen: Hauptwerk als Manuskript in sechsfacher Ausfertigung (liegt es als Druckwerk vor, wird um sechs Belegexemplare gebeten); Angaben über das bisherige literarische Schaffen (Veröffentlichungen, Lesungen etc.); Angaben über derzeit laufende oder geplante Projekte

Unabhängig von Gattung und Thema können veröffentlichte und unveröffentlichte literarische Werke eingereicht werden.

 

  • Interdisziplinäre Kunstformen

Bewerbungsunterlagen: Fotos, Kataloge; Werk- und Konzeptbeschreibungen bzw. Konzeptdokumentation

Mit diesem 2007 erstmals ausgeschriebenen Preis antwortet das Land Oberösterreich auf eine Herausforderung des aktuellen Kunstgeschehens. Gerade in den letzten Jahren haben sich als künstlerische Antwort auf die Phänomene der gesellschaftlichen Entwicklung parallel zu den klassischen Kunstgattungen neue interdisziplinäre Strömungen entwickelt, die sich aus vielfältigen gestalterischen, technischen und inhaltlichen Vernetzungen ergeben. Entsprechend den vorangegangenen Ausführungen wird die Darstellung konkreter Projekte erwartet. Diese Darstellung soll in erster Linie der Veranschaulichung des künstlerischen Konzeptes und der Beschreibung der interdisziplinären Charakteristik dienen.

 

  • Wissenschaften

Ohne Gliederung in Fachbereiche.
Bewerbungsunterlagen: Auswahl bisheriger Arbeiten, Publikationsverzeichnis; einzelne oder mehrere eingereichte Hauptwerke in einfacher Ausfertigung. Universitäre Abschlussarbeiten alleine sind für eine Bewerbung nicht ausreichend (Diplomarbeit, Dissertation).

Bewerbungen können nur dann berücksichtigt werden, wenn darüber hinaus eine wissenschaftliche Tätigkeit im weitesten Sinn nachgewiesen werden kann (z. B. Projektteilnahme oder einschlägige Fachpublikationen etc.). Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen ist nur in Ausnahmefällen möglich, da die eingereichten Materialien der/m jeweiligen Gutachter/in auf Wunsch als Belegexemplar zur Verfügung gestellt werden. 

 

Bewerbungsrichtlinien:

  • Um eine Talentförderungsprämie kann sich jede Person bis zum 35. Lebensjahr (Jahrgang 1980 oder jünger) bewerben, die entweder aus Oberösterreich stammt oder hier seit mindestens vier Jahren ihren ständigen Wohnsitz und Mittelpunkt ihres Lebensinteresses hat. Bei Nachweis von Kindererziehungszeiten erhöht sich die Altersgrenze bis zum 40. Lebensjahr. Pro Kind drei Jahre, maximal 5 Jahre.
  • Um die Talentförderungsprämie können sich aber auch Personengruppen, die überwiegend aus Oberösterreich stammen, mit einem gemeinsamen Projekt bewerben, sofern die Gruppenmitglieder Miturheber im Sinne des § 11 Abs. 1 und 2 Urheberrechtsgesetzes eines gemeinsamen Werkes sind und sich sämtliche Miturheber dieses gemeinsamen Werkes bewerben.
  • Jede/r Talentförderungsprämienträger/in räumt dem Land Oberösterreich das Recht ein, sein Werk im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen vorzutragen, auf- bzw. vorzuführen und auszustellen.
  • Für eingereichte Werke kann keine Haftung übernommen werden. Die Bewerbungsunterlagen für die Landeskulturpreise und Talentförderungsprämien prüft eine unabhängige Fachjury, die der oberösterreichischen Landesregierung einen Preisvorschlag macht.
  • Jede Bewerbung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

 

Bewerbungsunterlagen:

  • Der ausgefüllte Bewerbungsbogen. (ab KW 9 verfügbar)
  • Ein Lebenslauf samt Angaben über Ihre künstlerische oder wissenschaftliche Tätigkeit.
  • Kennzeichnen Sie bitte jede Arbeit mit Namen, Adresse, Geburtsdatum und der Aufschrift "Talentförderungsprämie". 
     

Termine:

Einsendeschluss: 5. Mai 2015 (Poststempel)

 

Bitte bewerben Sie sich unter Verwendung des Formulars schriftlich beim Amt der Landesregierung, Direktion Kultur, Promenade 37, 4021 Linz. Bewerbungen, die nicht auf dem Postweg, sondern direkt zugestellt werden, sind aus organisatorischen Gründen an bestimmte Termine gebunden; wir bitten dafür um Verständnis.

 

Persönlich können Sie Ihre Einreichung vom 27. April bis 5. Mai 2015 bei der Direktion Kultur, Promenade 37, im 1. Stock, Zimmer 103, 4021 Linz, abgeben (Montag bis Freitag, von 8 bis 12 Uhr). In Sonderfällen ist aber auch – nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon (+43 732) 77 20-14847 – eine andere Regelung möglich.

 

Wir freuen uns auf Ihre Unterlagen und stehen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung!

 

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Telefon (+43 732) 77 20-154 80
Fax (+43 732) 77 20-21 17 86
E-Mail kd.post@ooe.gv.at

Talentförderungsprämie, Bildende Kunst, Interkulturelle Kunstform, Wissenschaft, Literatur