DCSIMG
Attersee Panorama (Foto: bschr, Fotolia.com)
Attersee Panorama (Foto: bschr, Fotolia.com)

Zurück zum Beginn der Seite

Grösse und Kontrast

Toolbox
 
 
 

AMTSTAFEL

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Fotogalerie

Blasmusikquartett in Altmünster (Foto: Franz Linschinger/Land OÖ)

Das Fotoarchiv des Landes Oberösterreich.

(Foto: Franz Linschinger/Land OÖ)

 
 
 

Straßeninformationen und Baustellen in

A1 West Autobahn - Richtung Wien, Baustellenbereich mit Verengung auf eine Fahrspur, Hinweistafel (Foto: Kosina)

Infos über bestehende und geplante Behinderungen auf Oberösterreichs Straßen.
Straßeninfo

(Foto: Kosina)

 
 
 

Zurück zum Beginn der Seite

Homepage

Erster Weltkrieg, Soldaten marschieren auf der Linzer Landstraße

(Quelle: Schlossmuseum Linz)

Vom Krieg, den niemand wollte…

Heute, Montag, 1. September findet im Linzer Landhaus, Steinerner Saal, eine gemeinsame Festsitzung des Oö. Landtages und der Oö. Landesregierung statt. Anlass ist das Gedenken an den Beginn des Ersten Weltkrieges 1914 sowie der Beginn des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren. Unter anderem spricht Univ. Prof. Dr. Binder von der Universität Graz und Budapest "Vom Krieg, den niemand wollte, zum Krieg, den alle wollten".
Zum Programm der Festsitzung, Montag ab 14.00 Uhr Festsitzung online
Mädchen vor einem Dach mit Solaranlage deutet OK

(Quelle: Fotolia)

NEU: Solarstromspeicherförderung ab 1. September

Nächster Technologieschub für die Energiewende. In sind derzeit 15.500 Sonnenstromanlagen installiert. „Der Energieverbrauchsanteil liegt derzeit bei ca. 30 % im Direktverbrauch, der Rest fließt in das öffentliche Stromnetz. Ziel der neuen Impulsförderung des Landes ist die Erweiterung auf mindestens 70 %“, so LR Anschober. Gefördert werden oö. Privatpersonen, der Solarstromspeicher muss notstromfähig sein, die Förderhöhe beträgt maximal 4.800 Euro.
Mehr zur neuen Solarstromspeicherförderung
Sujet der heurigen Sommerakademie, Gemälde einer Frau in Tracht mit tätowiertem Gesicht und Schlangenohrring

(Quelle: Österr. Volksliedwerk)

Wir und die Anderen - Volkskultur im Dialog

Die diesjährige Sommerakademie des Österreichischen Voksliedwerkes in Gmunden hat - noch bis 30. August - die vielfältigen Ausdrucksformen des "Wir und die Anderen" zum Thema. Ziel ist es, über Grenzziehungen in der Volkskultur nachzudenken und kreative Schaffensprozesse im gemeinsamen Dialog aufzuzeigen. Für den Festabend am 28. August ist ein Treffen von Musikerinnen und Musikern aus Simbabwe und Österreich geplant, der Eintritt ist frei.
Mehr zur Sommerakademie und zum Festabend beim Hois´n wirt
Jugendliche im Bus

(Quelle: Bilderbox.com)

Erfolg für Jugendticket in Oberösterreich

„Das neue Jugendticket wird von Oberösterreichs Lehrlingen, Schülerinnen und Schülern gut angenommen. Seit September 2013 wurde es über 45.000mal ausgestellt“, zieht LH-Stv. Entholzer Bilanz. Das Ticket kostet 60 Euro pro Jahr, gilt für alle Verkehrsmittel im OÖ. Verkehrsverbund und kann auch an Feiertagen und Wochenenden genützt werden. In der Stadt Linz haben sich zwei Drittel aller Anspruchsberechtigten für ein Jugendticket entschieden.
Details zum Jugendticket
Kind mit Kalb

(Quelle: Welser Herbstmesse)

Landwirtschaft zum Anfassen

Neue Impulse zur oberösterreichischen Landwirtschaft wird es dieses Jahr in der „Erlebniswelt Bauernhof“ auf der Messe Wels geben. Die Vielfalt und Innovationskraft der Branche wird von 3.-7. September 2014 in der 14.000 m2 großen Halle 20 präsentiert. „Es ist mir wichtig, dass Konsumentinnen und Konsumenten ein realistisches Bild der Landwirtschaft bekommen“, so Landesrat Hiegelsberger.
Das Stift Engelszell, Wahrzeichen des Donaumarktes Engelhartszell, ist eine der stilistisch reinsten Rokoko-Kirchen Österreichs

(Quelle: liebenswertes-oe.at)

Frischer Wind in die Ortskerne: Ortsbildmesse in Engelhartszell

Nicht nur, dass Engelhartszell in diesem Jahr das 250-jährige Kirchweihjubiläum der Stiftskirche feiert, findet hier heuer auch am 31. August die 23. Oö. Ortsbildmesse statt. "Die Ortsbildmessen sind ebenso wie die Dorf- und Stadtentwicklung in Oberösterreich insgesamt eine Erfolgsgeschichte, wie die rund 10.000 Besucherinnen und Besucher 2013 in Grieskirchen gezeigt haben", lädt LR Dr. Strugl auch zum gleichzeitig statt findenden grenzüberschreitenden "Fest der Vielfalt" ein.
Mehr zur Ortsbildmesse am 31. August in Engelhartszell
Landeshauptmann Dr. Pühringer begrüßt Staaspräsident Zeman

(Quelle: Land /Linschinger)

Bahn und Straße bis 2018 in Budweis und 2021 an der Grenze

Als "ein Freund Österreichs" bezeichnete sich Staatspräsident Milos Zeman beim Arbeitsbesuch von LH Dr. Josef Pühringer in Prag. Trotz bestehender Probleme wie Temelin und Benes Dekrete fand die Begegnung in ausgesprochen amikaler Atmosphäre statt und stand unter dem aktuellen Bezug "25 Jahre Fall des Eisernen Vorhanges". Es wurde auch bestätigt, dass Bahn und Straße in Tschechien bis 2018 nach Budweis und 2021 an die Grenze führen werden.