DCSIMG
Weinrebe (Foto: Jörg Hackemann - Fotolia)

Zurück zum Beginn der Seite

Grösse und Kontrast

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zurück zum Beginn der Seite

Almsee in Grünau, Badeplatz am Ostufer (ASM)

Badesee Almsee (Foto: Wimmer & Steiner)Der Almsee weist eine Gesamtfläche von 0,85 km² und eine maximale Tiefe von 5 m auf. Es sind mehrere Zuflüsse sowie unterseeische Wasserzutritte durch etliche Quellrichter im See vorhanden. Der Badebetrieb ist wegen der relativ niedrigen Temperatur - auf Grund der geringen Verweildauer des Wassers - minimal. Jedoch wird die Umgebung sehr gerne für Wanderungen genutzt. Zum Baden eignet sich am ehesten der Bereich des Seeausrinns am Nordende. Am Südende befinden sich zwei Ausflugsgasthäuser.

 

Im Sommer 2000 sind großflächige Algenteppiche aufgetreten, über dieses Phänomen wurde in den Medien ausführlich berichtet. Eine eigentliche Ursache im Sinn von Abwassereinleitungen konnte nicht festgestellt werden, wahrscheinlichste Ursache sind natürliche Nährstoffeinträge im Zusammenhang mit winterlichen Lawinenabgängen im Hinterland (Röll).

  

Ergebnisse der Untersuchungen im Rahmen des Landesprogrammes:

Messstelle 2012 2013 2014
27.3.14 30.6.14
Almsee Blauer Smile für Badegewässergütedarstellung Blauer Smile für Badegewässergütedarstellung gut  

  
Diese Messstelle wird im Zuge des ASM-Seenprogrammes fünf Mal jährlich über alle Jahreszeiten beprobt und die bakteriologischen Proben ab 2012 auch im eigenen, dafür akkreditierten Landeslabor untersucht!

Die Bewertung für die Vorjahre erfolgte auf folgender Datenbasis:
Mittelwert aus den vorgenommenen Einzelmessungen des jeweiligen Kalenderjahres.

       

Legende: Klassifizierung nach den nationalen Klassen laut BGewV

Ausgezeichnete Badegewässerqualität
geringe bakteriologische Belastung
Einhaltung der Richtwerte

Gute Badegewässerqualität
mäßige bakteriologische Belastung
Einhaltung der Grenzwerte

Mangelhafte Badegewässerqualität
sehr starke bakteriologische Belastung
keine Komformität oder Probenahme

                       

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Telefon (+43 732) 77 20-145 23
Fax (+43 732) 77 20-21 28 60
E-Mail ogw-gs.post@ooe.gv.at