DCSIMG
Herbstlaub neben und auf einer Straße - ein Auto fährt vorbei (Foto: Miredi, Fotolia)

Zurück zum Beginn der Seite

Grösse und Kontrast

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zurück zum Beginn der Seite

Sucht- und Drogenhilfe

Zweige einer Eberesche mit vier Bündeln der Orangefarbenen Beerenfrüchte

(Foto: Dipl.-Ing. Franz Hochreiter)

Oberstes Ziel der Oberösterreichischen Sucht- und Drogenhilfe ist die Verhinderung bzw. Reduktion der gesundheitlichen und sozialen Schäden im Zusammenhang mit psychoaktiven Substanzen bzw. Suchterkrankungen. Zur Bewältigung der komplexen Probleme in Zusammenhang mit Sucht und Drogen sind ineinandergreifende Strategien notwendig, um den Schaden für die gesamte Gesellschaft so gering wie möglich zu halten.

Hier finden Sie Unterstützung:

  • Suchtprävention

    Hier finden Sie Informationen über suchtpräventive Angebote in Oberösterreich und die Kontaktadresse vom Institut Suchtprävention.
  • Niederschwellige Einrichtungen

    Hier finden Sie Kontaktadressen zu niederschwelligen Einrichtungen in Oberösterreich, die basale Angebote für Betroffene zur Verfügung stellen.
  • Wohneinrichtungen

    Wohnangebote bieten die Möglichkeit, für einen befristeten bzw. unbefristeten Zeitraum einen gesicherten Wohnplatz zu haben. Wo Sie diese Einrichtungen in Oberösterreich finden, erfahren Sie hier.
  • Therapieeinrichtungen

    Therapieeinrichtungen haben die Aufgabe Menschen bei der Auseinandersetzung mit ihrer Sucht professionell zu begleiten. Die Kontaktdaten dieser Einrichtungen finden Sie hier.

 

Beratungseinrichtungen:

 

 

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Telefon (+43 732) 77 20-142 01
Fax (+43 732) 77 20-21 43 55
E-Mail ges.post@ooe.gv.at