Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Haltungs- und Bewegungsberatung an Volksschulen

Die Haltungs- und Bewegungsberater besuchen regelmäßig die oö. Volksschulen. Für und mit den Kindern und Lehrerinnen und Lehrern versuchen sie richtige Alltagsbewegungen, größtmögliche Bewegungsvielfalt und Freude an der Bewegung zu vermitteln.

Im Rahmen der Schulgesundheitspflege besuchen die Haltungs- und Bewegungsberaterinnen und - berater alle öffentlich-rechtlichen Volksschulen des Landes Oberösterreich. Die Teilnahme am Projekt, das medizinisch betreut wird, ist für die Schulen verpflichtend.

Die Haltungs- und Bewegungsberaterinnen und -berater des Landes (derzeit rund 25) sind seit Mitte der 90er Jahre flächendeckend in ganz etabliert (ausgenommen sind die VS der Statutarstädte Linz, Wels und Steyr).
Durchschnittlich ein bis zwei Bewegungsberaterinnen und -berater sind für die Versorgung eines Bezirkes zuständig.

Die Schulen werden regelmäßig in Turnussen zu je fünf Wochen besucht, pro Woche verbringt eine Bewegungsberaterin oder ein Bewegungsberater eine Turnstunde mit jeder einzelnen Klasse, also insgesamt fünf Stunden pro Turnus. In Abhängigkeit von der Größe des betreuten Gebietes erfolgt der Besuch alle ein bis zwei Jahre, das sind durchschnittlich drei bis vier Besuche je Volksschulbesuch eines Kindes.


Zielgruppen sind

  • Kinder
  • Lehrerinnen und Lehrer: Sie haben im Unterricht Anwesenheitspflicht und sind von der Grundidee des Projekes als Multiplikatoren der vorgestellten Inhalte gedacht. Um die Zusammenarbeit und den gegenseitigen Austausch zwischen Lehrerinnen und Lehrer sowie Bewegungsberaterinnen und -berater zu intensivieren und einer gezielten Beratung mehr Raum zu geben, wird seit 2004 eine zusätzliche 6. Turnusstunde angeboten. Diese Reflexionsstunde ist nur für den Lehrkörper gedacht und kann auf freiwilliger Basis in Anspruch genommen werden.
  • In eingeschränktem Maße auch die Eltern: Eltern-Kind-Broschüren (Bewegung beflügelt), Botschaften über die Kinder an die Eltern ("Zeige deiner Mama, wie man richtig hebt",...), eventuell Elternvorträge, die aber nicht über das Projekt finanziert werden.
     

Inhaltliches Grundkonzept - die fünf Module:

Aufgrund des Anspruches, die gesundheitsorientierten Bewegungsinhalte möglichst breit zu fächern und immer wieder neue, kindgerechte Aufbereitungsformen vorzustellen, arbeiten die Bewegungsberaterinnen und -berater nicht mit fixen Stundenbildern sondern auf Basis eines Modulkonzeptes: In jeder der fünf Stunden eines Turnusses bildet jeweils eines unserer fünf Module den inhaltlichen Schwerpunkt:

  1. Ergonomie
  2. Körperwahrnehmung
  3. Koordination
  4. Kraft/Ausdauer
  5. Freies Modul (Eingehen auf Lehrerwünsche, persönliche Schwerpunkte, aktuelle Klassenbedürfnisse, Materialerfahrung, etc.)
     

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 E-Mail post@ooe.gv.at