Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

easy2innovate - . Kooperationsförderung für KMU mit den Programmlinien easy2research und easy2market

Das „Strategische Programm Innovatives Oberösterreich 2020“ zielt darauf ab, die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Oö. Unternehmen nachhaltig zu unterstützen. Das Förderprogramm „easy2innovate“ soll zur Erreichung dieser Ziele einen Beitrag leisten.

Wer wird gefördert?

Antragstellerinnen und Antragsteller müssen kleine und mittlere Unternehmen (KMU gem. Definition der Europäischen Kommission in der jeweils geltenden Fassung) der gewerblichen Wirtschaft mit Firmensitz in Oberösterreich sein, wobei mittlere Unternehmen bis zum Zeitpunkt der Antragstellung in den FFG Programmlinien (Basisprogramme, Thematische Programme und Struktur Programme) kein Projekt koordiniert abgewickelt haben dürfen.
Für kleine Unternehmen gilt als Voraussetzung, dass Bundesförderprogramme zu den beantragten Inhalten prioritär in Anspruch zu nehmen sind.

Was wird gefördert?

Förderbar sind ausschließlich Kosten, die für das Vorhaben notwendig und im Förderungsantrag angeführt sind. Auf das Vorhaben bezogene Kosten sind alle dem eingereichten Vorhaben zurechenbaren Ausgaben bzw. Aufwendungen, die direkt, tatsächlich und zusätzlich während der Projektlaufzeit entstanden sind.
Folgende Kostenkategorien sind grundsätzlich förderbar:

  • Personalkosten der Antragstellerin/des Antragstellers
  • Kosten für Material und Bedarfsmittel
  • Kosten externer Dienstleister
  • Kosten zum Erwerb von gewerblichen Schutzrechten

Wie wird gefördert?

Die Förderung von Vorhaben im Rahmen dieses Förderungsprogrammes durch das Land Oberösterreich erfolgt in Form von nicht-rückzahlbaren Zuschüssen nach Maßgabe der im jeweiligen Landesvoranschlag hierfür zur Verfügung stehenden Mittel.

easy2research:

Förderintensität bezogen auf das Gesamtprojekt:
maximal 50 Prozent der förderbaren Gesamtkosten (netto)
Absolute Förderung: maximal 25.000 Euro für die gesamte Laufzeit eines Projektes
Vorhaben mit Gesamtkosten von weniger als 20.000 Euro können nicht gefördert werden.

easy2market:

Förderintensität bezogen auf das Gesamtprojekt:
maximal 33 Prozent der förderbaren Gesamtkosten (netto)
Absolute Förderung:
maximal 10.000 Euro für die gesamte Laufzeit eines Projektes
Vorhaben mit Gesamtkosten von weniger als 10.000 Euro können nicht gefördert werden.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

easy2research:

Förderbar im Sinne dieser Richtlinie sind F&E-Vorhaben (kleine Forschungs- und Entwicklungs-Projekte), unabhängig von ihrem thematischen Schwerpunkt, die in Zusammenarbeit zwischen einem oberösterreichischen KMU und einer Forschungseinrichtung abgewickelt werden.

Das projektierte Vorhaben muss im Bereich „Experimentelle Entwicklung“ angesiedelt sein und eine innovative Produkt- und/oder Verfahrensentwicklung mit wesentlichem Neuheitswert zum Ziel haben. Ein geringes, im Förderungsantrag klar darstellbares technologisches Entwicklungsrisiko, ist Voraussetzung.

Förderbar sind Vorhaben, die aufgrund ihres technischen Anspruchs und des damit verbundenen Risikos ohne Förderung nicht oder nur in beschränktem Umfang durchgeführt würden.

Zur optimalen Vorbereitung des F&E Vorhabens, sind Marktanalysen in einem Ausmaß von maximal 10.000 Euro förderbar.

Förderbar sind Vorhaben mit einer Dauer zwischen minimal vier und maximal zwölf Monaten.

easy2market:

Bei easy2market werden Vorhaben des Markteintritts bzw. der Markteinführung gefördert. Die Programmlinie soll dabei behilflich sein, die Ergebnisse aus easy2research mit entsprechendem wirtschaftlichem Potenzial bestmöglich in den Markt einzuführen.

Voraussetzung für eine easy2market Förderung bildet folglich ein easy2research Projekt (eine easy2market Beantragung kann nicht alleinig erfolgen). Ein eindeutiger Bezug zum easy2research Projekt muss gewährleistet sein. Eine easy2market Beantragung ist bis spätestens drei Monate nach Projektende des easy2research Projekts zu beantragen.

Sollte bei der Durchführung des easy2market Projektes externe Hilfe notwendig sein, kann ein Unternehmensberater bzw. ein externer Dienstleister beauftragt werden.

Förderbar sind Vorhaben mit einer Dauer von maximal zwölf Monaten.

Abwicklung / Antragstellung

Der Antrag auf Förderung ist samt erforderlicher Unterlagen bei der  auf dem Förderungsantrag angeführten Landesförderstelle  im elektronischen Weg einzureichen. In die weitere Antragsbearbeitung wird das Programmmanagement in der Form eingebunden, als Förderungsanträge, welche die formalen Anforderungen vollständig erfüllen, durch vom
Programmmanagement nominierte Expertinnen und Experten auf Basis eines Bewertungsleitfadens fachlich beurteilt werden.
Auf Basis dieses Begutachtungsprozesses wird eine Förderungsempfehlung an den Förderungsgeber
ausgesprochen.

Weiterführende Informationen:
Business Upper Austria Wirtschaftsagentur GmbH
Hafenstraße 47-51
4020 Linz

Formular

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 E-Mail post@ooe.gv.at