Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Sommerakademie für Bildende Kunst Traunkirchen

Der Reiz des Ortes Traunkirchen und die landschaftliche Schönheit wurden genutzt, um eine Sommerakademie für bildende Kunst in der Traunsteinregion ins Leben zu rufen.

Projektträger

Verein "Sommerakademie Traunkirchen"
Ortsplatz 1
4801 Traunkirchen
Dr. Mag. Peter Assmann
Telefon: (+43 664) 131 43 62
E-Mail: office@sommerakademie-traunkirchen.com

Projektbeschreibung

Traunkirchen als meist gemalter Ort des Salzkammergutes hat seit jeher einen Reiz auf Künstlerinnen und Künstler, Malerinnen und Maler sowie Musikerinnen und Musiker gehabt. Dieser Reiz, die landschaftliche Schönheit und die perfekten Rahmenbedingungen wurden genutzt, um eine Sommerakademie für bildende Kunst in der Traunsteinregion ins Leben zu rufen.

Das historische Ortszentrum von Traunkirchen kann auf engem Raum mit Räumlichkeiten dienen. Die nahe Anbindung an die Gmundener Festwochen bereichert das kulturelle Angebot.

Mit der Eröffnung der Traunkirchner Umfahrung gewann der Ort unheimlich an Lebensqualität. Diese Gegebenheit nutzten die Gemeinden und die Initiatoren um einen unvergesslichen Platz für Kunstschaffende zu bieten und ein einzigartiges Angebot in der Region zu schaffen.

Ziele des Vorhabens

  • Aufbau einer Akademie für bildende Kunst in der Traunsteinregion
  • Bewusstmachung und materielle Aufwertung des kulturellen Potenzials der ländlichen Region
  • Forcierung Kulturtourismus zur besseren Auslastung kultureller/touristischer Kapazitäten in der Region
  • Sicherung der Arbeitsplätze in der Zwischensaison
  • Etablierung der Gemeinde Traunkirchen als Zentrum für bildende Kunst in der Region
  • Schaffung eines qualitätsvollen Angebotes für talentierte Studentinnen und Studenten und Hobbykünstlerinnen und Hobbykünstler jeden Alters
  • Engagement von renommierten Künstlerinnen und Künstlern
  • Rahmenprogramm für die Bevölkerung.

Aktivitäten

Das Programm der Sommerakademie Traunkirchen besteht aus vier zweiwöchigen, zwei dreiwöchigen Kursen und zwei Workshops von Juli bis September. Nach dem erfolgreichen Start mit 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden alle Erwartungen übertroffen.

In diesem Jahr nehmen bis zu 160 Studentinnen und Studenten, Hobbykünstlerinnen und Hobbykünstler und professionelle Künstlerinnen und Künstler an den Workshops, Seminaren und Vorträgen zu folgenden Themen teil:

  • Malerei
  • Zeichnung
  • neue Medien

Diese finden im ehemaligen Nonnenkloster auf der Halbinsel Traunkirchen statt, das im Rahmen der Landesausstellung 2008 Salzkammergut neu renoviert wurde.

Die lehrenden Künstlerinnen und Künstler 2008 und 2009 widerspiegeln den hohen Qualitätsanspruch der Projektträger:

  • Xenia Hauser: Malerei
  • Hauenschild und Ritter: Zeichnung
  • EVA & ADELE: Workshop
  • Arnulf Rainer: Workshop
  • Valie Export: Video
  • Konrad Winter: Malerei - digitale Medien
  • Christian Ludwig Attersee: Malerei
  • Tone Fink: Zeichnung

Neben den Kursen wird ein Rahmenprogramm in Kooperation mit Kulturinitiativen und Kunsteinrichtungen/Galerien in der Region sowie eine Ausstellung der erstellten Exponate veranstaltet.

Projekterfolg

  • Im Akademiesommer von 3. August bis 15. September 2008 nahmen insgesamt 80 Studierende an den fünf Kursen teil, die jeweils zwei Wochen dauerten. Das bedeutete schon im ersten Jahr eine Auslastung von 75 Prozent. Die fünf lehrenden Künstlerinnen und Künstler zeigten sich von den Schaffungsbedingungen in Traunkirchen begeistert und gaben Anregungen für weitere Aktivitäten.
  • Für das zweite Jahr der Sommerakademie Traunkirchen von 26. Juli bis 19. September 2009 konnte eine Erweiterung des Kursangebotes erarbeitet werden und es fanden insgesamt vier Klassen zu jeweils zwei Wochen, zwei Klassen zu je drei Wochen und zwei Wochenend-Workshops statt.
  • Durch die Sommerakademie Traunkirchen wurde ein Arbeitsplatz im Bereich Kulturmanagement geschaffen.

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 E-Mail post@ooe.gv.at