Amt der Oö. Landesregierung
4021 Linz • Landhausplatz 1

Telefon (+43 732) 77 20-0
Fax (+43 732) 77 20-2116 68

E-Mail post@ooe.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Pädagogische Hochschulen

Die bisherigen Akademien der Lehrerausbildung wurden per 1.10.2007 in Pädagogische Hochschulen übergeleitet.

Die Pädagogische Hochschule (PH OÖ) bietet wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Studiengänge zur Ausbildung von Lehrer/innen für Primarstufe, Sekundarstufe und Berufspädagogik.
Neben der Erstausbildung werden vielfältige Fortbildungsveranstaltungen, sowie Lehrgänge und Masterstudien für Direktorinnen und Direktoren, Lehrerinnen und Lehrer, Kindergartenpädagoginnen und Kindergartenpädagogen und weitere Zielgruppen aus pädagogischen Handlungsfeldern angeboten.
Darüber hinaus hat sich die PH als Drehscheibe für den wissenschaftlichen pädagogischen Diskurs etabliert: So werden laufend Tagungen und Projekte mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen zur Unterrichts- und Bildungsforschung durchgeführt.
Die PH ist mit rund 1.700 Studierenden in der Erstausbildung und mit jährlich ca. 60.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Fort-, Weiterbildungs- und Schulentwicklungsangeboten die größte pädagogische Hochschule in Westösterreich.
Einzigartig in Österreich sind die Studienangebote für Berufstätige, die zusätzlich zum klassischen Vollzeitstudium angeboten werden. Die PH kooperiert mit 50 Partneruniversitäten innerhalb und außerhalb Europas.

Die Schwerpunkte eines Studiums an der PH :

  • Individuelle Beratung der Studierenden: Die individuelle Beratung der Studierenden ist der PH ein besonderes Anliegen und beginnt bereits beim Aufnahmeverfahren.
  • Persönlichkeitsentwicklung: Die Entwicklung einer professionellen Lehrerinnen/eines Lehrers - Persönlichkeit wird gefördert und durch viele Veranstaltungsangebote unterstützt (z. B. Tage der Persönlichkeit, Praktika in schulischen und außerschulischen Kontexten).
  • Inklusion (Lernen in der Vielfalt): Unterschiede (z. B. Behinderung, Geschlecht, Religion, Kultur ...) wahrzunehmen, diese zu reflektieren und als Lernchance zu nutzen, stellt eine wichtige Herausforderung einer globalen Gesellschaft dar, die sich an der PH und an den einzelnen Schulstandorten zeigt und hochschuldidaktisch genützt wird.
  • Erasmus+ = internationale Erfahrungen sammeln: Sprache und Sprachen sind Kernkompetenzen für Bildung; die Förderung von Mehrsprachigkeit ist der PH ein besonderes Anliegen, sprachliche und kulturelle Vielfalt in der Schule wird wahrgenommen und gefördert.

Die Lehramtsstudienangebote im Überblick:

  • Lehramt für Primarstufe: zur Unterrichtbefähigung an Volksschulen
  • Lehramt für Sekundarstufe (NEU ab WS 2016/17): Neun Hochschulen aus und Salzburg bieten in einem regionalen Verbund gemeinsam das Lehramtsstudium für die Sekundarstufe an, das zum Unterricht an NMS, AHS, BMHS (allgemeinbildende Fächer), Sonderschulen und Polytechnischen Schulen befähigt.
  • Lehramt für Information & Kommunikation: zur Unterrichtsbefähigung an BMHS in zahlreichen Fächern, wie z.B. Officemanagement, Angewandte Informatik, Mediendesign/Desktop Publishing oder Kommunikation und Präsentation.
  • Lehrämter für Berufsschulpädagogik und Technisch-gewerbliche Pädagogik

Weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

Amt der Oö. Landesregierung • 4021 Linz, Landhausplatz 1 • Telefon (+43 732) 77 20-0 • E-Mail post@ooe.gv.at